Polizei führt nach Zerstörung von stationären Geschwindigkeitsmessanlagen Hausbefragungen durch

Starenkasten

Belohnung in Höhe von 1.000 EURO ausgesetzt
Im Rahmen der Ermittlungen nach der Zerstörung von sieben stationären Geschwindigkeitsmessanlagen im Stadtgebiet führt die Polizei am morgigen Donnerstag in den entsprechenden Bereichen Hausbefragungen durch. Zudem werden Fahndungsplakate ausgehängt. Diese Hausbefragungen sind erforderlich, da trotz der bisherigen Zeugenaufrufe kein verwertbarer Hinweis einging, der zu dem oder den Tätern führt.   Die Polizei fragt nochmals: Wer hat zur fraglichen Tatzeit, diese liegt in der Nacht vom 03. auf den 04.09.2013 zwischen 23:50 und 02:00 Uhr, Beobachtungen gemacht, die mit diesen Sachbeschädigungen in Verbindung stehen könnten? Auch jede noch so unbedeutende Beobachtung kann für die Ermittler von größter Bedeutung sein.

Wer hat verdächtige Personen oder  Fahrzeuge bemerkt und kann Angaben dazu machen?
Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, wurde seitens der Stadt Mönchengladbach eine Belohnung in Höhe von 1.000EUR ausgesetzt.
Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 02161-290.