Reise Welten – eine beeindruckende Ausstellung im Zwischenraum Rheydt

Foto: Ulrich Buchholz

Seltene Orte habe er bereist und dort die Besonderheiten gesucht, schildert der Fotograf Ulrich Buchholz bei der Eröffnung seiner Ausstellung Reise Welten. So kamen die eindrucksvollen Fotos aus Island und Marokko zustande, die nun bei Ulrich Wateler im Zwischenraum zu sehen sind.

In Island kletterte Ulrich Buchholz 120 Meter in die Tiefe in einen erloschenen Vulkan, „den einzig begehbaren auf der Erde“, erörtert er.

Die abstrakten Strukturen, die Formen und das leuchtende Farbenspiel der verschiedenen Mineralien hatten es ihm angetan. Auch das Phänomen der Nordlichter hielt er mit seiner Kamera fest.

Bei Eiswanderungen auf dem isländischen Gletscher fand Ulrich Buchholz diverse Motive. „In Gletscherhöhlen sah ich eine außergewöhnliche Eigenschaft. Das Eis enthält Lava-Einschüsse, aber kaum Sedimentbeimischungen“, erläutert er. Daher seien die Gletscher kristallklar.

Legendäre Landschaftsfotos entstanden auch vom Speichersee in Marokko und aus dem Gebirge des Hoher Atlas.

Fotograf aller ausgestellten Bilder: Ulrich Buchholz

Die Ausstellung Reise Welten ist zu besichtigen bis 30 April 2022 im Zwischenraum, Hauptstraße 59, 41236 Mönchengladbach-Rheydt.

Warum zog es Ulrich Buchholz nach Ausstellungen beispielsweise in den Stahlwerken Becker in Willich oder im Düsseldorfer Wirtschaftsclub jetzt nach Mönchengladbach? „Das soziale Engagement von Ulrich Wateler gefällt mir sehr gut. Als ehemaliger Unternehmer möchte ich die sozialen Unternehmer, wie beispielsweise Ulrich Wateler, jetzt unterstützen“, beschreibt der Künstler seinen Entschluss. Sein Vorhaben setzt er sogleich in die Tat um und spendet ein Foto für eine Auktion. Der Erlös von 150 EUR kommt dem Projekt „Zwischenraum“ zugute.