„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ –
Erinnerung an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft

Alle Fotos: Realschule Volksgarten

Der nachfolgende Text wurde von Elma Ajruli verfasst (Klasse 10e).

Gunter Demnig,

Gunter Demnig hat an 98 Stellen in der Stadt insgesamt 317 seiner Stolpersteine verlegt. Mit ihnen erinnert der Künstler an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft, gibt ihnen ihren Namen zurück, informiert über ihre Schicksale und sichert ihnen einen Platz in der Mitte der Gesellschaft.

Die Schüler*innen der Klasse 10e der Realschule Volksgarten überlegten sich am 02.11.2021, gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer Herrn Endrit Juchem und Frau Stefanie Klengel im Rahmen des Projekts „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ etwas Wundervolles und säuberten einen Stolperstein in der Sophienstraße 22 in Mönchengladbach, wo Hertha Bunte (1896-1943) gemeinsam mit ihrem Mann und ihrer Mutter lebte.

Vor der Säuberung des Stolpersteins hat jeder Schüler der Klasse 10e einen Vortrag über verschiedene Stolpersteine in der Stadt vorbereitet und vorgestellt und uns auf die Vergangenheit der Opfer aufmerksam gemacht.
Elma Ajruli aus der Klasse 10e war auch einer der Schülerinnen, die die Beschäftigung mit dem Vortrag und den Schicksalen der Personen hinter den Stolpersteinen sehr berührte. Der Stolperstein, den sie sich aussuchte, wurde in Erinnerung an Theo Hespers, der am 12. Dezember 1903 in Mönchengladbach geboren wurde und am 9. September 1943 in Berlin-Plötzensee unglücklicherweise starb, verlegt.

Diese Veranstaltung hat die ganze Klasse zum Nachdenken gebracht, weil so viele verschiedene Menschen grundlos getötet wurden und man sich, während man zuhörte, in die Lage der verstorbenen Menschen versetzen konnte.
Diese grausame Vergangenheit darf sich auf gar keinen Fall wiederholen.
Wir als Schule bedauern diesen Verlust zutiefst und sprechen den Familien der Verstorbenen unser aufrichtiges Mitgefühl aus.

Kommentar hinterlassen zu "„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ –
Erinnerung an die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*