Sozial- und Erziehungsdienst: Mitgliedervotum kommt

Der Schlichterspruch im Tarifkonflikt für den Sozial- und Erziehungsdienst liegt seit Dienstag auf dem Tisch. Jetzt sind die Beschäftigten gefragt, diesen zu bewerten. Ab kommender Woche führt die komba gewerkschaft deshalb eine Befragung unter ihren Mitgliedern durch.
Berlin, 25.06.2015. „Es ist uns wichtig, nun die Stimmung unter den Beschäftigten einzufangen. Deshalb haben wir uns für die Mitgliederbefragung entschieden. Dort haben die Kolleginnen und Kollegen, die vier Wochen für ihre berechtigten Forderungen auf die Straße gegangen sind, unmittelbar die Chance, den Schlichterspruch zu bewerten“, sagt Andreas Hemsing, dbb Verhandlungsführer und stellvertretender komba-Bundesvorsitzender.
Während der vierwöchigen Mitgliederbefragung wird es keine weiteren Streikaktionen geben. Die Mitglieder können sich in dieser Zeit entweder für die Annahme der aktuellen Empfehlung aussprechen oder für neue Verhandlungen stimmen. Eine Fortsetzung der Streikmaßnahmen wäre dann nicht ausgeschlossen. Nach der Auswertung soll es voraussichtlich am 13. August 2015 zu weiteren Gesprächen mit der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände kommen.
Die Schlichtungskommission hatte am 10. Juni ihre Arbeit aufgenommen. Das Schlichter-Duo, Prof. Dr. Georg Milbradt und Dr. Herbert Schmalstieg, legte am Dienstag im bayerischen Bad Brückenau eine Empfehlung zur Beendigung des Tarifkonfliktes vor.