SPD-Fraktion: einstimmiges Votum für neuen Personaldezernenten

Nachdem vor drei Wochen in der SPD-Ratsfraktion eine erste Vorstellung möglicher Kandidaten erfolgte, beschloss die Fraktion nach Ablauf des Bewerbungsverfahrens in ihrer sonntäglichen Sitzung einstimmig den Bewerber Hans-Jürgen Schnaß zu unterstützen.
SPD-Fraktionsvorsitzender Lothar Beine, er wollte den Kandidaten ursprünglich auf einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit präsentieren:
„Mit Hans-Jürgen Schnaß haben wir eine überzeugende Nachfolge für das Personal, Ordnungs- und Feuerwehrdezernat gefunden. Der Fokus seiner Arbeit wird auf die Umsetzung des Haushaltssanierungsplans und die hieraus folgenden Veränderungen beim städtischen Personal liegen. Hans-Jürgen Schnaß bringt als langjähriger Verwaltungsprofi im Personal- und Organisationsbereich bei der Stadtverwaltung Düsseldorf genau die richtigen Voraussetzungen mit. Der SPD-Fraktion war bei der Auswahl wichtig, einen erfahrenen Mann der kommunalen Praxis zu bekommen, der ohne große Einarbeitungszeit die Arbeit als Dezernent am 1.7.2013 aufnehmen kann.“

 

Seine Arbeit als Leiter des Hauptamtes in der Landeshauptstadt Düsseldorf wird – über die Parteigrenzen hinweg – sehr geschätzt.

Der 52-jährige Hans-Jürgen Schnaß ist verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn.
Der Diplom-Verwaltungswirt wohnt in Düsseldorf-Heerdt und arbeitet seit 1978 bei der Stadt Düsseldorf.
Er ist langjähriges SPD-Mitglied.
Vorgestern erfolgte auch seine Vorstellung in den Ampel-Fraktionen und mit den anderen Ratsfraktionen wurde für die kommende Woche eine Vorstellung von Hans-Jürgen Schnaß abgeklärt bzw. angefragt.

Lothar Beine: „Die SPD-Fraktion macht deutlich, dass ein übliches Verfahren in der Personalauswahl durchgeführt wurde. Erst nachdem die Bewerberlisten seitens der Verwaltung an die Fraktionen versandt wurden, erfolgte zur Abstimmung der Vorstellungsrunden in den anderen Fraktionen direkt die Mitteilung, für welchen Kandidaten die SPD votieren würde. Die SPD strebt für die Wahl in der Ratssitzung am 13. März eine breite Zustimmung für einen guten Kandidaten an.
[PM]

0 - 0

Danke für Ihre Abstimmung!

Sorry, Sie haben schon abgestimmt!