Sportplatz Asternweg wird saniert

Beispielfoto

In den sitzungsfreien Sommerwochen sind die beiden Giesenkirchener CDU-Ratsherren Frank Boss und Ralf Kremer unterwegs im Ort und schauen sich um, ob politische Beschlüsse umgesetzt worden sind oder gerade umgesetzt werden.

„Besonders erfreulich ist, dass die Arbeiten an der Sportanlage Asternweg in vollem Gange sind“, sagt Boss. Die CDU hat sich, wie die anderen Parteien auch, dafür stark gemacht, dass dieser Tennenplatz und die benachbarten Schulsportanlagen zeitnah saniert werden, nachdem die politische Entscheidung über die zukünftige Nutzung dieses Bereichs zu Gunsten der weiteren Sport-Nutzung gefallen war.

Der Austausch der Tennendeckschicht und die Erneuerung der Entwässerung werden voraussichtlich Mitte August abgeschlossen sein. Anschließend muss der Platz etwa sechs Wochen lang gepflegt werden, so dass voraussichtlich spätestens Mitte Oktober dort der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

Rechtzeitig zum Ende der Sommer-Schulferien werden Laufbahn, Weitsprung-Anlauf und Kleinspielfelder saniert und mit einer neuen Kunststoffoberfläche ausgestattet sein, so dass diese Teile der Sportanlage mit Schuljahresbeginn wieder für den Schulsport der im unmittelbar benachbarten Schulzentrum liegenden Schulen nutzbar sein werden.

Frank Boss: „Die Verwaltung verdient bei dieser Maßnahme ein Lob für die gute zeitliche Koordination und die ausführenden Firmen für den zügigen Baufortschritt. So werden die Giesenkirchener Sportler und Schüler die Anlage schon bald wieder in einem sehr guten Zustand vorfinden und ihren sportlichen Aktivitäten nachgehen können