Stadt startet mit Kinderimpftagen im Nordpark

Copyright: Stadt MG

Nachdem die Ständige Impfkommission STIKO gestern (9. Dezember) ihre Impfempfehlung für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren veröffentlicht und die Stadtverwaltung heute (10. Dezember) eine verbindliche Lieferzusage für den bestellten Kinderimpfstoff erhalten hat, können die Planungen für das Kinderimpfen in der Impfstelle Nordpark für Dezember umgesetzt werden.

Ab sofort können dafür Termine in einem Buchungsportal speziell für die Kinderimpftage gebucht werden. Es ist unter der Internetadresse:

https://www.terminland.eu/moenchengladbach-impft/online/KIT

erreichbar. Wer einen Kinderimpftermin bucht, erhält automatisch auch einen Termin für die notwendige Zweitimpfung.

Im Dezember sind noch vier Kinderimpftage geplant:  

So, 19.12.21 von 10.00 – 16.00 Uhr

Mo, 20.12.21 von 10.00 – 16.00 Uhr

Mo, 27.12.21 von 10.00 – 16.00 Uhr

Do, 30.12.21 von 10.00 – 16.00 Uhr

Pro Tag stehen 360 Termine zur Verfügung. Die Impfungen werden von sechs Kinderärztinnen und –ärzten durchgeführt.

„Wir sind froh, dass wir bei dem Thema jetzt Klarheit haben und den zahlreichen Eltern, die in den vergangenen Tagen und Wochen nach Impfterminen für Kinder gefragt haben, jetzt ein verlässliches Angebot machen können. Den Sonntag haben wir als Start bewusst gewählt, weil er für Familien mit Kindern besonders gut planbar ist“, sagt Oberbürgermeister Felix Heinrichs.

Ab Januar dem 10. Januar plant die Stadtverwaltung im Nordpark Kinderimpftermine jeweils montags in der Zeit von 11.30 bis 17.30 Uhr anzubieten. „Mit den Erfahrungen, die wir im Dezember sammeln, können die Zeiten und Terminkapazitäten für Januar aber noch dem Bedarf angepasst werden“, so Heinrichs weiter.

Die STIKO empfiehlt die COVID-19-Impfung für Kinder im Alter von 5-11 Jahren mit verschiedenen Vorerkrankungen. Zusätzlich wird die Impfung Kindern empfohlen, in deren Umfeld sich Kontaktpersonen mit hohem Risiko für einen schweren COVID-19-Verlauf befinden, die selbst nicht oder nur unzureichend durch eine Impfung geschützt werden können (z. B. Hochbetagte sowie Immunsupprimierte). Darüber hinaus können auch 5- bis 11-jährige Kinder ohne Vorerkrankungen gegen COVID-19 nach entsprechender ärztlicher Aufklärung geimpft werden, sofern ein individueller Wunsch der Kinder und Eltern bzw. Sorgeberechtigten besteht.

In Mönchengladbach leben rund 16.600 Kinder im Alter zwischen 5 und 11 Jahren.