Straßenraub in Hardt – Polizei warnt vor bekannter Masche

http://www.polizeihubschrauber.deEine Straftat, die je nach Vorgehensweise der Täter als Diebstahl, aber in dem Moment, in dem es zu einer Gewalteinwirkung kommt, als Raub gewertet wird, trug sich gestern gegen 12:30 Uhr Am Kirschbaum in Hardt zu:

Neben einer 91jährigen Seniorin, die zu Fuß unterwegs war, hielt ein mit zwei südländisch aussehenden Personen besetzter schwarzer Pkw mit Weseler Kennzeichen an.
Die Beifahrerin weinte, erzählte etwas von einer schweren Erkrankung und fragte die Seniorin nach dem Weg zum nächsten Krankenhaus.
Als diese sich zum Fahrzeug hinunter beugte, um den Weg zu erklären, riss ihr die Beifahrerin plötzlich ihre Goldkette vom Hals.

 

 

Der Fahrer gab daraufhin Gas und die Räuber flüchteten in unbekannte Richtung.
Die Polizei möchte vor dieser nicht unbekannten Masche vorwiegend Senioren, die in der Vergangenheit bevorzugte Opfer waren, warnen.
Das heißt aber nicht, dass man, sollte aus einem Fahrzeug heraus eine Frage gestellt werden, weglaufen muss. Wichtig ist nur, dass man einen entsprechenden „Sicherheitsabstand“ zum Fahrzeug hält.
Diese Täter locken ihr Opfer bewusst an ihr Fahrzeug und suchen seine Nähe, um dann blitzschnell zuschlagen zu können.
Ansonsten fragt die Polizei, wem das Pärchen mit dem Weseler Pkw im Stadtgebiet auffiel und wer dazu Angaben machen kann.
Hinweise bitte an Telefon 02161-290.