Tervetuola! Herzlich willkommen! Besuch aus Finnland in der kbs

Der finnische Besuch zeigte sich sehr beeindruckt von der Pflegeausbildung der kbs.

Das „Stadin ammattiopisto“, die städtische Berufsfachschule in Helsinki, ist der langjährigste Auslands-Kooperationspartner der Akademie für Gesundheitsberufe.
Zur Anpassung der differenzierten Bewerbungs- und Vorbereitungsverfahren finnischer und deutscher Auszubildenden besuchten jetzt Eerika Kantonen, die Koordinatorin für Auslandsprojekte und ihr Kollege, Marko Aaltonen, Schulleitung für Service und Kommunikation, die Mönchengladbacher Akademie für Gesundheitsberufe.

„Die deutschen Gastschüler kommen sehr gut vorbereitet zu uns und fallen durch ihre zielorientierten Fragen auf. Wir möchten von der kbs lernen, wie Sie die Auszubildenden auswählen und vorbereiten , so dass wir dieses Verfahren bei uns implementieren können“, lobten die Gäste aus Skandinavien.

Bereits seit 2011 besuchen Pflegeschülerinnen und -schüler aus Mönchengladbach und Helsinki jeweils die Partnerschule des Gastlandes und lernen vier Wochen lang das (berufliche) Leben in Altenheimen und Kliniken kennen. Eine Zeit, die alle bisherigen deutschen Schülerinnen und Schüler als überaus lehrreich und persönliche Bereicherung bewerten. Finanziert wird der Aufenthalt aus Fördermitteln der europäischen Union.

„Durch den kontinuierlichen und offenen Austausch auf verschiedensten Ebenen können wir unsere Vorgehensweise optimieren; davon profitieren sowohl Schüler als auch Lehrer,  und es macht speziell dieses Erasmus-Projekt zu einem unserer begehrtesten Programme“, freut sich Projektleiterin Angelika Baumann. Die nächsten Reisevorbereitungen laufen bereits: Zwei Schüler der kbs werden im Februar 2017 für ein Pflegepraktikum nach Helsinki fahren.

Hintergrund:

Die Akademie für Gesundheitsberufe am St. Kamillus (kbs) steht für vielfältige Ausbildungen in Gesundheitsberufen und ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsprogramm mit berufsspezifischen und berufsübergreifenden Angeboten für Medizin und Pflege. In Trägerschaft der Kliniken Maria Hilf Mönchengladbach verfügt die Akademie über eine lange Ausbildungstradition, die durch modernste Bildungskonzepte fachlich fundiert und zukunftsorientiert auf das Berufsleben vorbereitet und das Prinzip des lebenslangen Lernens unterstützt.

Ausbildung: Mit über 500 Ausbildungsplätze in den Bereichen Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Krankenpflegeassistenz, Operationstechnische und Anästhesietechnische Assistenz (OTA/ATA), Medizinisch-Technische Radiologieassistenz (MTRA) und Rettungsdienst ist die kbs einer der größten Anbieter von Ausbildungen im Bereich des Gesundheitswesens in Nordrhein-Westfalen.

Praxis über die Grenzen: Die Akademie zeichnet sich durch großes Engagement auf vielen Ebenen aus, u.a. mit dem innovativen Verbundprojekt ChinaCare, in dem es um die kooperative Ausbildung von Altenpflegefachkräften in China geht. Weiteres Highlight ist die Mitarbeit am Erasmus+ Projekt der Europäischen Union, das die transnationale Zusammenarbeit im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung unterstützt, indem es beispielsweise Auslandsaufenthalte für das berufliche Lernen fördert.