Theater Krefeld und Mönchengladbach stellt den Vorstellungsbetrieb bis vorerst 30. November 2020 ein

Um eine nationale Gesundheitsnotlage zu verhindern, haben Bund und Länder am 28. Oktober 2020 strengere Maßnahmen vereinbart, die ab dem 2. November 2020 deutschlandweit umzusetzen sind.

Von diesen Regelungen sind auch die Theater betroffen, die erneut ihre Türen für Zuschauer schließen müssen. Das Theater Krefeld und Mönchengladbach stellt seinen Vorstellungsbetrieb daher erneut ein – ab Montag, den 2. November bis vorerst einschließlich Montag, 30. November 2020, finden keine Veranstaltungen mehr statt.

Die Theaterkasse ist ab dem 2. November für den Publikumsverkehr geschlossen, aber weiterhin zu den regulären Öffnungszeiten telefonisch und per E-Mail erreichbar.

Kontakt: 02151/805-125 oder theaterkasse-kr@theater-kr-mg.de

Auch die Abo-Hotline kann nach wie vor unter 0800 / 08 01 808 kontaktiert werden. Betroffene Zuschauer, die Tickets für eine Vorstellung im November gebucht haben, werden gebeten, sich mit der Theaterkasse in Verbindung zu setzen.

Weitere Informationen auf www.theater-kr-mg.de

Kommentar hinterlassen zu "Theater Krefeld und Mönchengladbach stellt den Vorstellungsbetrieb bis vorerst 30. November 2020 ein"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*