Tierwanderungen am Volksgarten

Foto: Silvia Erbrath

Das Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiet am Volksgarten wird durch die Strasse In der Bungt und der Peter-Krall-Straße geteilt.

Unzähligen Tieren wie z. B. Rehen, Fledermäusen, Igeln und Eichhörnchen bietet das Gebiet ein zu Hause. Sogar die Biber sind wieder da. Tiere halten sich aber nicht an Vorfahrtsregeln.
Da sehr viele Igel und auch Eichhörnchen überfahren werden hat sich kürzlich „die Partei“ für eine Eichhörnchen Seilbahn eingesetzt, damit diese Tiere sicher über die Straße kommen. Diese gute Sache ist leider nicht genug. Aktuell kommt noch die Amphibienwanderung hinzu. Es sind in nur einer Nacht auf einem Stück von ca. 30 Metern 12 Amphibien überfahren worden.
Ein kurzfristiges Handeln zum Schutz der Tiere wäre wünschenswert. Eine Temporäre Straßensperrung  ist  hier möglich.
Die Peter Krall Strasse wird überwiegend genutzt, um zwei Ampeln auf der Korschenbroicher  Strasse zu Umfahren.   Zeitersparnis zwei Minuten.  Die Korschenbroicher Strasse  ist für den Verkehr zwei spurig ausgebaut und Luftlinie ca. 100m entfernt.
Mit diesem Geschenk an die Autofahrer vor einigen Jahren wäre nun im Zuge einer Verkehrswende zumindest einen Teil der Peter Krall Strasse in eine nur für den Fahrrad- und  Anliegerverkehr zugelassene Strasse  eine fairer Tausch.
Wenn das grundsätzliche Verständnis der Stadt ist, mehr Natur zu schützen, wäre dies im Volksgarten ein guter Anfang. 

Silvia Erbrath