Polizei bittet um Mithilfe – Unbekannter überwältigt Frau und masturbiert vor ihr

DSC_1621Ein ungewöhnliches Sexualdelikt ereignete sich heute Morgen in Rheydt.
Eine 37jährige Frau aus Rheydt hatte nach einem Arztbesuch den HIT-Markt auf der Dahlener Straße Ecke Urftstraße aufgesucht und dort etwas eingekauft.

Als sie den Markt gegen 08:10 Uhr verließ, ging sie über den Parkplatz zur Dahlener Straße, um dann weiter in Richtung Rheydter Innenstadt zu gehen.

In Höhe der Dahlener Straße Ecke Katharinenstraße wurde die 37-Jährige von einem Unbekannten, der neben der geöffneten Beifahrertüre eines weinroten Mercedes stand, angesprochen und nach dem Weg zur Diltheystraße gefragt.

Als die Frau sich umdrehte, um den Weg zu zeigen, stieß der Mann sie durch die Beifahrertüre in den Mercedes, stieg schnell auf der Fahrerseite ein und fuhr mit ihr los.

Die Fahrt ging zunächst über die Diltheystraße in Richtung Hockstein und dann weiter über Rheindahlen in den Viersener Raum.

Der Unbekannte, der während der gesamten Fahrt nach Angaben der Geschädigten ruhig und gelassen erschien, öffnete zwischendurch seine Hose und masturbierte vor der Frau. Zu seiner Person gab er ihr gegenüber an, dass er Ulrich heißt, seine Frau sehr krank war und mittlerweile verstorben ist.

Die geschädigte 37-Jährige sah während der gesamten Fahrt keine Möglichkeit, den weinroten Mercedes zu verlassen und zu flüchten.

Sie wurde von dem Unbekannten schließlich unverletzt in Grefrath auf dem Parkplatz des Eisstadions aus dem Wagen gelassen.

Während der Mann in unbekannte Richtung flüchtete, konnte die Geschädigte die Polizei alarmieren.

Der Unbekannte ist 45-50 Jahre alt, etwa 160 cm groß und hat eine kräftige Figur. Die grauen Haare sind kurz geschnitten, zusätzlich trug er eine Kappe. Bekleidet war er unter Anderem mit einer grauen Anzughose. Er sprach mit Akzent und lispelt leicht.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Mönchengladbach unter Telefon 02161-290.

Unbekannter überwältigt Frau und masturbiert vor ihr

Mönchengladbach (ots) – Ein ungewöhnliches Sexualdelikt ereignete sich heute Morgen in Rheydt.

Eine 37jährige Frau aus Rheydt hatte nach einem Arztbesuch den HIT-Markt auf der Dahlener Straße Ecke Urftstraße aufgesucht und dort etwas eingekauft.

Als sie den Markt gegen 08:10 Uhr verließ, ging sie über den Parkplatz zur Dahlener Straße, um dann weiter in Richtung Rheydter Innenstadt zu gehen.

In Höhe der Dahlener Straße Ecke Katharinenstraße wurde die 37-Jährige von einem Unbekannten, der neben der geöffneten Beifahrertüre eines weinroten Mercedes stand, angesprochen und nach dem Weg zur Diltheystraße gefragt.

Als die Frau sich umdrehte, um den Weg zu zeigen, stieß der Mann sie durch die Beifahrertüre in den Mercedes, stieg schnell auf der Fahrerseite ein und fuhr mit ihr los.

Die Fahrt ging zunächst über die Diltheystraße in Richtung Hockstein und dann weiter über Rheindahlen in den Viersener Raum.

Der Unbekannte, der während der gesamten Fahrt nach Angaben der Geschädigten ruhig und gelassen erschien, öffnete zwischendurch seine Hose und masturbierte vor der Frau. Zu seiner Person gab er ihr gegenüber an, dass er Ulrich heißt, seine Frau sehr krank war und mittlerweile verstorben ist.

Die geschädigte 37-Jährige sah während der gesamten Fahrt keine Möglichkeit, den weinroten Mercedes zu verlassen und zu flüchten.

Sie wurde von dem Unbekannten schließlich unverletzt in Grefrath auf dem Parkplatz des Eisstadions aus dem Wagen gelassen.

Während der Mann in unbekannte Richtung flüchtete, konnte die Geschädigte die Polizei alarmieren.

Der Unbekannte ist 45-50 Jahre alt, etwa 160 cm groß und hat eine kräftige Figur. Die grauen Haare sind kurz geschnitten, zusätzlich trug er eine Kappe. Bekleidet war er unter Anderem mit einer grauen Anzughose. Er sprach mit Akzent und lispelt leicht.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Mönchengladbach unter Telefon 02161-290.