Veilchendienstag (25. Februar): Innenstadt ab 11:15 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt

Veilchendienstagszug 2020 ; Grafik: Stadt MG

Ordnungsamt gibt Park- und Umleitungshinweise.

Das Ordnungsamt macht darauf aufmerksam, dass in diesem Jahr die Straßen in der Mönchengladbacher Innenstadt entlang des Veilchendienstagszuges am 25. Februar ab 11:15 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Die Grenze verläuft entlang der folgenden Straßen:

Hofstraße, Brunnenstraße, Landgrafenstraße, Markgrafenstraße, Burggrafenstraße, Sternstraße, Hermann-Piecq-Anlage, Hohenzollernstraße, Eickener Höhe, Eickener Straße, Badenstraße, Bozener Straße, Alsstraße, Hindenburgstraße, Breitenbachstraße, Korschenbroicher Straße, Erzbergerstraße, Johannesstraße, Ückelhoferstraße, Hofstraße.

Eine weiträumige Umleitung ist ausgeschildert.
Die Polizei weist darauf hin, dass während der Sperrung niemand in das Gebiet hinein oder aus dem Gebiet heraus fahren darf.
Die Anwohner sind daher gehalten, die Fahrzeuge rechtzeitig aus dem gesperrten Gebiet zu fahren.

Im Gegensatz zum Vorjahr kann die Burggrafenstraße in diesem Jahr befahren werden. Die westliche Umleitung verläuft somit über die Waldnieler Straße/ Sternstraße, Burggrafenstraße, Markgrafenstraße, Landgrafenstraße (Einbahnregelung in FR Brunnenstraße) bzw. von Brunnenstraße über Landscheidung zur Bahnstraße.

Auch in diesem Jahr ist das Parken entlang des Zugweges am Veilchendienstag verboten.
Der Zug wird über die Lürriper Straße, Jenaer Straße, Rathenaustraße, Lüpertzender Straße, Parkplatz am Geroweiher, Speicker Straße, Hittastraße, Aachener Straße, Alter Markt, Hindenburgstraße, Bismarckstraße, Regentenstraße, Matthiasstraße, Martinstraße, Bellstieg, Steinmetzstraße, Eickener Straße, Hindenburgstraße, Europaplatz und Goebenstraße ziehen.
Dort abgestellte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt.

Da zudem der gesamte Busverkehr in den Bereich Heinrich-Sturm-Straße /Güterstraße verlegt werden muss, werden auch dort Haltverbote eingerichtet. Vor allem Pendler und Fahrzeugführer, die bereits am Freitag ihr Fahrzeug übers Wochenende in dem Bereich abstellen wollen, sollten auf die ausgeschilderten Haltverbote achten.

Der Parkplatz Geroweiher wird für den Aufbau der Tribünen und Zelte bereits ab Sonntag, den 23. Februar gesperrt und darf nicht beparkt werden.