Verkehrsunfall bei Einsatzfahrt in Viersen: Zwei Polizeifahrzeuge auf Kreuzung zusammengestoßen – fünf Beamte verletzt

Bei einer Einsatzfahrt unter Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerechten sind am Mittwoch, 2. Juni, um 19.25 Uhr in Viersen an der Kreuzung Bockerter Straße / Hardter Straße ein Streifenwagen der Polizei Mönchengladbach und ein ziviles Fahrzeug der Polizei Viersen zusammengestoßen.
Durch die Kollision haben fünf Polizeibeamte Verletzungen erlitten.

Beide Polizeifahrzeuge befanden sich auf der Anfahrt zu ein und demselben Einsatz und nahmen Sonder- und Wegerechte in Anspruch, als es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß kam. Dabei zog sich ein 26-jähriger Beamter in dem Viersener Polizeifahrzeug schwere Verletzungen zu; sein 25-jähriger Kollege und die drei Insassen des Mönchengladbacher Streifenwagens – ein 28-jähriger Beamter, eine 26-jährige Beamtin und eine 21-jährige Auszubildende – wurden leicht verletzt.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Aus Gründen der Neutralität ermittelt das Polizeipräsidium Aachen.

Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich zu den üblichen Bürozeiten unter der Telefonnummer 0241 9577 42101 zu melden. (jn)