„Volksbad öffnet ab dem 23. Mai – Besucher müssen sich auf Einschränkungen einstellen“

Foto: NEW AG

Das Volksbad nimmt am Samstag, 23. Mai, unter einer Vielzahl von Hygienemaßnahmen den Betrieb als erstes Bad in Mönchengladbach wieder auf. In Zusammenarbeit mit der Stadt Mönchengladbach hat die NEW ein Konzept entwickelt, das die Öffnung unter Pandemiebedingungen ermöglicht.
Im Volksbad dürfen sich demnach maximal 800 Badegäste gleichzeitig aufhalten. Um mehr Personen den Zugang zum Bad zu gewährleisten, findet täglich eine Öffnung in zwei Schichten statt. Die erste Besuchergruppe kann sich von 10 bis 14 Uhr im Bad aufhalten. Nachdem diese Gruppe das Bad verlassen hat, führen die Mitarbeiter unter anderem eine gründliche Reinigung und Desinfektion der Umkleiden und Toiletten durch. Die zweite Gruppe hat dann von 15 bis 19 Uhr Zugang zum Bad.
Der Einlass erfolgt aus Sicherheitsgründen nur mit einem vorher gekauften E-Ticket. Die Tickets sind erhältlich unter www.new-beader.de/shop. Beim Kauf des E-Tickets werden die Personendaten erfasst, damit eventuell auftretende Infektionsketten nachverfolgt werden können. Besucher ohne E-Ticket dürfen das Bad nicht betreten.

„Der Vorverkauf über E-Tickets soll Massenansammlungen vor den Bädern verhindern. Die bargeldlose Zahlung schützt außerdem die Gäste und unsere Mitarbeiter“, sagt NEW-Vorstand Thomas Bley. Um Besucherströme zu entzerren, erfolgt der Zugang zum Bad über zwei Eingänge. Dort sind Abstandsmarkierungen auf dem Boden angebracht und Desinfektionsspender stehen bereit. Außerdem ist in diesem Bereich das Tragen von Mund- und Nasenschutz Pflicht. Diese Regelung gilt ebenfalls in den Umkleiden und Toiletten. Die Duschräume bleiben vorerst geschlossen. Auch innerhalb des Bades sind überall dort Abstandsmarkierungen angebracht, wo sich Schlangen bilden könnten.


Aufgrund der Regelungen fallen einige Angebote des Bades weg. Der Liegen- und Strandkorbverleih entfällt, Bänke sind entfernt und es gibt keinen Verkauf von Shop-Artikeln. Die Nutzung des Beachvolleyplatzes ist untersagt. Die Rutschen und das Plantschbecken werden betrieben. Sollten sich die Besucher dort allerdings nicht an die Abstandsregeln halten, werden diese wieder geschlossen.

Kommentar hinterlassen zu "„Volksbad öffnet ab dem 23. Mai – Besucher müssen sich auf Einschränkungen einstellen“"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*