Was sich aus einer Rotlichtfahrt alles ergeben kann…

Am Donnerstag wurde im Rahmen einer Überwachung der Kreuzung Theodor-Heuss-Straße / Hofstraße ein 24jähriger Mönchengladbacher nach einem Rotlichtverstoß durch Beamte des Verkehrsdienstes angehalten.

Bei der Überprüfung stellte sich dann heraus, dass der Mönchengladbacher nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Außerdem ist der Pkw seit Juni dieses Jahres nicht mehr versichert.

Zusätzlich fiel auf, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, sodass ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Während der weiteren Kontrolle wurde im Pkw neben einem verbotenen Teleskopschlagstock auch diverses Einbruchswerkzeug aufgefunden und sichergestellt. Da der 24-Jährige bereits wegen Einbruchsdelikten in Erscheinung getreten ist, könnte dieser Umstand durchaus interessant sein.

Gegen den 24-Jährigen wurde ein entsprechend umfangreiches Strafverfahren eingeleitet.

0 - 0

Danke für Ihre Abstimmung!

Sorry, Sie haben schon abgestimmt!