Wer kennt ihn nicht – Alufant ist zurück – Slideshow

Frisch poliert und gesäubert kehrte heute in den Morgenstunden (5 Uhr) der “Alufant”, wie die fünf Meter hohe „Figuration“ des Düsseldorfer Künstlers Gerhard Wind im Volksmund genannt wird, wieder auf den Rheydter Marktplatz zurück. Die überdimensionale und tonnenschwere Installation aus Aluminium wurde vor Beginn der Umbauarbeiten für den Rheydter Markt abgebaut und auf dem städtischen Bauhof zwischengelagert.

Ein örtliches Unternehmen hat in der Zwischenzeit das Kunstwerk aufpoliert und gereinigt. Mit schwerem Gerät wurde der “Alufant” nun in der vergangenen Nacht auf der neuen Rasenfläche zwischen Platzfläche und Limitenstrasse aufgestellt.
Die Aufstellung erfolgt in den Nachtstunden, um den Verkehr auf der Hauptverkehrsstraße nicht zu behindern.
Die Mönchengladbacher Firmen Overseas Logistic Services GmbH (Transport) und Röttges (Kranwagen) unterstützen als Sponsoren die Aufstellung des Kunstwerkes.

Die offizielle Übergabe des Kunstwerkes findet zum NRW-Tag der Städtebauförderung am Samstag, 9. Mai, statt, an dem sich die Stadt von 10 bis 16 Uhr beteiligen wird. In diesem Rahmen übergeben Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners und Barbara Gersmann, Bezirksvorstehern Süd, das Kunstwerk der Öffentlichkeit.

Zum NRW-Tag der Städtebauförderung:
Ab 10 Uhr haben Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit, an einem Informationsstand neben dem Rathaus-Eingang G im Bereich des Karstadt-Gebäudes die bisherigen Projekte, die in den letzten Jahren im Rahmen des Innenstadtkonzeptes Rheydt umgesetzt wurden, rückblickend zu betrachten, mit Vertretern von Verwaltung, Quartiersmanagement und einem externen Fachbüro, das mit der Fortschreibung des integrierten Handlungskonzeptes beauftragt wurde, zu diskutieren und weitere Anregungen zur Verbesserung der Rheydter Innenstadt zu geben. Auch in Zukunft sollen die Bürgerinnen und Bürger in den vor Jahren begonnenen Entwicklungsprozess zur Gestaltung der Rheydter Innenstadt eingebunden werden.

Das gilt nicht nur für die Erwachsenen, sondern auch für die Kinder, die am 9. Mai gezielt angesprochen werden: Für sie findet von 10 bis 16 Uhr unter dem Titel „Stadt gestalten“ eine Art Workshop statt, bei dem sie ihre Ideen für einen kindgerechten Lebensraum in der Stadt einbringen können.

slideshow?