Zeugenaufruf nach Pkw-Bränden in Holt

Foto: Feuerwehr Mönchengladbach

Nach dem Brand von fünf geparkten Autos an der Josef-Drauschke-Straße in Holt in der Nacht zu Mittwoch, 12. Juli, hat die Polizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Derzeit gehen die Ermittler von Brandstiftung aus.

Um zwei Uhr verständigten Anwohner Feuerwehr und Polizei und meldeten zunächst zwei brennende Pkws. Die Flammen griffen auf drei weitere geparkte Fahrzeuge über. Den Einsatzkräften der Feuerwehr gelang es, alle fünf Autos zu löschen.

Zu dem Fall hat die Feuerwehr Mönchengladbach bereits eine Pressemitteilung veröffentlicht, die unter folgendem Link aufgerufen werden kann:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/115879/5556019

Die Polizei stellte zwei Pkw als Beweismittel sicher. Ermittlungen ergaben Anhaltspunkte dafür, dass insgesamt drei Fahrzeuge durch Brandstiftung in Brand geraten waren und dass das Feuer auf zwei weitere übergriffen hatte.

Die Polizei bittet Zeugen, die kurz vor oder nach der Tat Personen in der Nähe des Tatortes gesehen haben, oder sonst verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der 02161-290 bei den Ermittlern zu melden. (jn)

0 - 0

Danke für Ihre Abstimmung!

Sorry, Sie haben schon abgestimmt!