13-Jährige auf verdächtige Weise angesprochen

Wie die Polizei Mönchengladbach erfuhr, hat ein bislang unbekannter Mann am Freitag, 11. Juni 2021, ein 13-jähriges Mädchen in Giesenkirchen auf verdächtige Weise angesprochen.

Es ist zu keinem körperlichen Kontakt gekommen und das Mädchen konnte seinen Weg fortsetzen.

Das Mädchen war gegen 7.45 Uhr mit dem Fahrrad unterwegs, als der ihr unbekannte Mann sie an der Friesenstraße, im Bereich der alten Schule, ansprach: Er würde ihr 50 Euro geben, wenn sie seine Füße küsse. Körperlich kam er ihr nicht nah.

Sie ignorierte das „Angebot“ und setzte ihren Weg fort. Es kam zu keinem weiteren Kontaktversuch.

Der Unbekannte wurde als etwa 23-30 Jahre alter Mann von sehr schlanker Statur beschrieben. Weiter soll er braun-blonde Haare und einen auffallend schiefen Zahn gehabt haben. Er trug eine kurze Hose, schwarze Sneakers des Herstellers „Nike“ und hatte einen schwarzen Rucksack dabei.

Die Polizei bittet, sich unter der Rufnummer 02161-290 zu melden, wenn es zu weiteren Vorkommnissen dieser Art kommen sollte. (cw)