3.170 Euro für Kriegsopfer – Vinzenz-Gemeinschaft übergab Spende an Caritasverband

Spendenübergabe_van_Ri-93.170 Euro hat Nguyen Van Ri für Kriegsopfer im Irak und Syrien gesammelt. Einen Scheck übergab der Vorstandsvorsitzende der Vinzenz von Paul-Gemeinschaft gemeinsam mit Pastor Johannes van der Vorst (Pfarrgemeinde Heilig Geist) an Frank Polixa, Geschäftsführer des Caritasverbandes Region Mönchengladbach. Polixa wird das Geld an Caritas international weiterleiten.
Bei einem Gottesdienst der Vinzenz von Paul-Gemeinschaft in der Heilig Geist-Kirche vor einigen Wochen rief Nguyen Van Ri die Besucher zu Spenden für die Opfer der Bürgerkriege im Irak und in Syrien auf. Millionen Menschen waren und sind dort auf der Flucht.

Was das bedeutet, weiß Nguyen Van Ri aus eigener leidvoller Erfahrung.
1981 verließ er mit seiner Frau und den damals vier Kindern bei Nacht und Nebel das kommunistische Vietnam.
Die jüngste Tochter Kim Ngan war beim Fluchtantritt gerade einmal zehn Tage alt. Gemeinsam mit 95 anderen Flüchtlingen trieb die Familie sechs Tage lang in einem nur 12,50 Meter langen und 2,50 Meter breiten Boot auf dem Meer. Als die ohnehin wenigen Vorräte schon fast aufgebraucht waren, wurden die „Boat People“ endlich gerettet – von dem deutschen Schiff Cap Anamur.

Die Familie kam nach Mönchengladbach, wo Nguyen Van Ri eine Ausbildung zum Schlosser machte. Inzwischen arbeitet er seit fast 30 Jahren beim Unternehmen Voith Fabrics (früher Krieger). Aus Dankbarkeit über die Rettung engagiert sich der inzwischen achtfache Vater in vielfältiger Weise ehrenamtlich: Er ist unter anderem Vorsitzender der vietnamesischen Gemeinde Mönchengladbach, stellvertretender Vorsitzender der Vereinigung vietnamesischer Katholiken in Deutschland und Schatzmeister des Bundesverbandes der vietnamesischen Flüchtlinge, zudem unterstützt er verschiedene Hilfsorganisationen und –projekte. Mehrfach sammelte der 61-Jährige für Menschen in Not, zuletzt vor anderthalb Jahren mehr als 5.100 Euro für die Flutopfer in Süd- und Ostdeutschland. Für seinen sozialen Einsatz wurde er 2005 als erster vietnamesischer Bootsflüchtling mit der Verdienstmedaille der Bundesrepublik ausgezeichnet.

Caritas-Geschäftsführer Frank Polixa bedankte sich herzlich für die Spende. „Das ist ein großherziger Beitrag, um die furchtbare Lebenssituation der Menschen im Irak und in Syrien zu verbessern“, sagte Polixa. Die Vinzenz von Paul Gemeinschaft engagiert sich u.a. für Kranke, Arme, Sträflinge, Kriegsopfer und Vertriebene.