97-Jähriger beim Mittagsschlaf durch Tageswohnungseinbrecher überrascht

Ein unbekannter Täter verschaffte sich durch das auf Kipp stehende Schlafzimmerfenster der Erdgeschosswohnung auf der Pongser Straße in MG Schrievers Zugang zu der Wohnung der Geschädigten.

Anschließend durchsuchte er sowohl Wohn- als auch das Schlafzimmer und legte sich eine Schatulle zum Abtransport bereit.
Der 97-jährige Wohnungsinhaber befand sich zu diesem Zeitpunkt im Büro, wo er einen Mittagsschlaf hielt, und seine Ehefrau war im Keller des Hauses.
Als der Einbrecher die Tür zum Büro öffnete, weckte er dabei den Geschädigten. Der Wohnungsinhaber schrie geistesgewärtig den Täter an, so dass dieser fluchtartig mit einem eleganten beherzten Sprung aus dem Schlafzimmerfenster sprang und sich ohne Beute entfernte.
Aufgrund seines Alters sah der 97- Jährige von einer Verfolgung des Täters ab.