Abfallgebühren: Mönchengladbach weist abenteuerlichen Gebührenvergleich des Bundes der Steuerzahler NRW zurück

„Mit rund 158 Euro bietet Gelsenkirchen die preiswerteste wöchentliche Leerung einer 120-Liter-Tonne an. Am teuersten ist diese Leistung in Mönchengladbach (698 Euro).“ Mit dieser gestern auf der Internetseite des Vereins veröffentlichten Falschmeldung sorgt der Bund der Steuerzahler NRW e.V. im „Sommerloch“ für Schlagzeilen und landesweites Medienecho. Die Stadt Mönchengladbach weist diesen abenteuerlichen Gebührenvergleich zurück.

Denn die Wahrheit ist: In Mönchengladbach gibt es gar keine 120-Liter-Tonne für die Restmüllabfuhr.
Auch die für Mönchengladbach genannte Gebühr von 698 Euro ist frei erfunden. Tatsächlich liegen die Müllgebühren bei wöchentlicher Leerung der Restmüllgefäße (25, 35, 50 Liter-Behälter) hier derzeit zwischen 129,02 und 349,04 Euro.

Der Großteil der Haushalte in Mönchengladbach – das sind rund 72.000 – nutzt ein 35 Liter-Gefäß (Jahresgebühr 244,32 bzw. 180,63 Euro bei Eigenkompostierung).
Rund 26.500 Haushalte nutzen das günstige 25 Liter-Gefäß (Jahresgebühr 174,52 bzw. 129,02 Euro).
Etwa 9.200 Haushalte haben ein 50 Liter-Gefäß angemeldet (Jahresgebühr 349,04 bzw. 258,05 Euro).

0 - 0

Thank You For Your Vote!

Sorry You have Already Voted!

1 Kommentar zu "Abfallgebühren: Mönchengladbach weist abenteuerlichen Gebührenvergleich des Bundes der Steuerzahler NRW zurück"

  1. hallo
    herr wendler,

    selbst wenn man nur die mit wöchentlicher leerung sieht
    und auch nur die 50l … soll ja städte mit 60l tonnen geben,
    ist das teuerste angebot … na? ach ja, mönchengladbach
    da macht die 120l referenztonne auch nix dran.

    das kann man auch nachlesen dort:
    http://www.steuerzahler-nrw.de/files/46807/3_Abfall_2012_einmal_pro_Woche.pdf
    und wer noch mehr möchte geht dort hin:
    http://www.steuerzahler-nrw.de/So-viel-ist-2012-fuer-Abfall-und-Abwasser-zu-zahlen/46806c55341i1p65/index.html

    vielleicht kommt ja einer auf die idee
    dann mal 1l müll in euro umzurechnen …
    und wetten das es aus dem rathaus dann zu hören gibt,
    es gäbe keine 1l tonne …

    fun and sun

    pri and sac

    ps und was die haushalte angeht … naja,
    in den altenheiMen und schulen …
    bei den wohnungsgesellschaften,
    ob von der stadt oder anderswie,
    da nutzt man ja keine mülleimer,
    da gibt es diese containerchen,
    die kosten? …
    na, wer findet es raus?

Kommentare sind deaktiviert.