Stadt und mfi informieren Einzelhändler

Thema am 22. August ist der Baustellenablauf für die „Mönchengladbach-Arcaden“

Mit der Entkernung des Lichthofes und des ehemaligen Schauspielhauses beginnen in Kürze die umfangreichen Abrissarbeiten auf dem Areal zwischen Hindenburgstraße, Viersener Straße und Steinmetzstraße. Bis Ende Februar 2013 werden das ehemalige Schauspielhaus und die benachbarte Theatergalerie, der Lichthof sowie das Iduna-Hochhaus an der Hindenburgstraße abgerissen. Über den Ablauf der Großbaustelle und die Lenkung der Baustellenfahrzeuge werden der Essener Investor mfi und die Stadt die umliegenden Einzelhändler in einer Veranstaltung am Mittwoch, 22. August, in den Räumen der IHK an der Bismarckstraße informieren.

Mit dem grundsätzlichen Ziel, die Großbaustelle für die anliegenden Einzelhändler und Anwohner weitestgehend verträglich und von der Logistik her möglichst reibungslos abwickeln zu können, hat die Bauverwaltung der Stadt in enger Abstimmung mit mfi jetzt einen Baustellenplan erarbeitet, der festlegt, wann und in welchen Schritten der Abriss erfolgen, die Baustellenfahrzeuge an- und abfahren und wie die für die Baustelle notwendigen Anpassungsarbeiten in den umgebenden Straßenräumen erfolgen sollen.

Während in der ersten Abrissphase von vier Wochen der Transport des Bauschutts nur über die Steinmetzstraße führt, sollen nach der aktuellen Baustellenplanung die Verkehre anschließend im möglichst verträglichen Rahmen für Anlieger und Geschäftsleute überwiegend über die Steinmetzstraße und zusätzlich zu einem geringen Teil über die Hindenburgstraße geführt werden. In dieser Informationsrunde wollen Stadt und Bauherr den Einzelhändlern detailliert die Abläufe darstellen und für Fragen und Anregungen zur Verfügung stehen. Bei dieser Gelegenheit wird den Einzelhändlern auch der sogenannte „Kümmerer“ als direkter Ansprechpartner vor Ort vorgestellt.
(pmg)