Alle reden vom Radschnellweg – Fahren Sie mit

Letzten Herbst machte sich die SPD für ihn stark. Jetzt diskutieren ihn schon alle, den geplanten Radschnellweg Mönchengladbach-Krefeld.
Aber wo soll der verlaufen? Wie fühlt es sich an, auf einer solchen nur für Fahrräder geschaffenen Piste zu fahren? Und wie erst fährt es sich auf einer solchen Fernradstrecke mit einem E-Bike?

Die SPD nimmt die geplante Strecke zwischen den ehemaligen Bahnhöfen Neuwerk und Neersen unter die Lupe und nur ein kurzes Stück weiter die bestehende Strecke bis hinein nach Willich unter die Räder.

Siehe dazu auch: mg-heute.de/2017/01/16/radschnellweg-moenchengladbach-willich-krefeld-soll-kommen

Dazu lädt die SPD ein:
am Freitag, 05.05.2017, 18:00 Uhr, in der Arbeiterwohlfahrt in Neuwerk (Dünner Straße 163)

Von dort führt der Radweg für knappe zwei Stunden teils entlang der geplanten und teils auf der bestehenden Strecke. Unterwegs gibt es eine Verpflegungsstation. Gegen 20 Uhr kehrt man wieder zur AWO zurück, wo bei Erbsensuppe und Getränken Eindrücke ausgetauscht werden können.

Übrigens wurden ein gutes halbes Dutzend E-Bikes zur Verfügung gestellt, die auf der Strecke durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausprobiert werden können.

Die SPD lädt die Bürgerinnen und Bürger ein, die sich mit auf den Weg machen wollen.