Amazon: Eröffnung eines neuen Logistikzentrums in Mönchengladbach
1.000 neue unbefristete Arbeitsplätze

Foto: Marcus Schlaf

Hans Wilhelm Reiners, Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach, sagt in einer heute veröffentlichten Pressemeldung: „Mit Amazon kommt ein weiterer Global‐Player nach Mönchengladbach, der hier erheblich investiert und zahlreiche neue Arbeitsplätze schafft. Die Ansiedlung setzt die positive, dynamische Entwicklung unserer wachsenden Stadt fort. Der Neubau unterstreicht die Bedeutung Mönchengladbachs als hervorragender Logistikstandort in Nordrhein‐Westfalen, Deutschland und Europa.“

Dr. Ulrich Schückhaus, Geschäftsführer der WFMG – Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH,
ergänzt: „Wir freuen uns, dass Amazon sein Netzwerk mit dem Standort Mönchengladbach weiter
ausbaut. Das Projekt fügt sich sehr gut in unsere Digitalisierungsstrategie ein, die in den nächsten Jahren
im Fokus stehen wird.“

Amazon bietet Mitarbeitern, nach eigenen Angaben, wettbewerbsfähige Löhne und umfangreiche Zusatzleistungen ab dem ersten Tag.
Alle festangestellten Logistikmitarbeiter verdienen nach zwei Jahren umgerechnet mindestens 12,22
Euro brutto pro Stunde. Darüber hinaus bietet Amazon Zusatzleistungen wie leistungsbezogene Prämien,
eine Sonderzahlung zu Weihnachten und Mitarbeiter‐Aktien. Mit diesen Extras verdient ein
festangestellter Mitarbeiter nach zwei Jahren durchschnittlich 2.621 Euro brutto im Monat.
Hinzu kommen eine kostenlose Lebens‐ sowie Berufsunfähigkeitsversicherung, ein Pensionsfonds und Personalrabatte.
Die Kantinen der deutschen Logistikzentren werden von Amazon bezuschusst und kochen frisches,
gesundes Essen zu niedrigen Preisen.

Nach eigenen Aussagen wird Amazon von vier Grundprinzipien geleitet: Fokus auf den Kunden statt auf den Wettbewerb, Leidenschaft fürs Erfinden, Verpflichtung zu operativer Exzellenz und langfristiges Denken.

Kundenrezensionen, 1‐Click Shopping, personalisierte Empfehlungen, Prime, Versand durch Amazon,
AWS, Kindle Direct Publishing, Kindle, Fire Tablets, Fire TV, Amazon Echo und Alexa sind nur einige der
Produkte und Services, für die Amazon Pionierarbeit geleistet hat.

1 Kommentar zu "Amazon: Eröffnung eines neuen Logistikzentrums in Mönchengladbach
1.000 neue unbefristete Arbeitsplätze"

  1. Groko Plan 2016 war mit dem „Leitbranchen-Antrag“ eine „Abkehr von Logistik“:
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/groko-will-abkehr-von-logistik-und-textil-aid-1.6036377

    Hat ja gut geklappt ;-)

Kommentare sind deaktiviert.