Appell des Kreises Viersen: Kein Wasser aus Gräben, Flüssen und Seen entnehmen

Copyright: Foto: Kreis Viersen

Gilt sicher auch für Mönchengladbach.

Copyright: Foto: Kreis Viersen

Die Trockenheit hält an und die Wasserstände der Gräben, Flüsse und Seen im Kreisgebiet sinken.
Deshalb appelliert der Kreis Viersen an die Bevölkerung, derzeit kein Wasser aus Oberflächengewässern zu entnehmen, um etwa im eigenen Garten zu gießen oder Pools zu befüllen.
Dies gilt für erlaubnisfreie Entnahmen im Rahmen des sogenannten Gemein- und Anliegergebrauchs. Dazu zählen beispielsweise die Entnahme in geringen Mengen mit Schöpfgeräten, Eimern oder Ähnlichem. Erlaubnispflichtige und erlaubte Entnahmen, zum Beispiel für Zwecke der landwirtschaftlichen Bewässerung, sollten ebenfalls unterbleiben.

Die Maßnahme ist notwendig, um die Funktions- und Leistungsfähigkeit der Fließgewässer als Lebensraum für Tiere und Pflanzen zu erhalten.
Eine Entspannung dieser kritischen Situation für die Gewässer und deren Fauna und Flora durch ausreichende Regenfälle ist vorerst nicht zu erwarten.

Kommentar hinterlassen zu "Appell des Kreises Viersen: Kein Wasser aus Gräben, Flüssen und Seen entnehmen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*