Arbeitskreis Graffiti-Junior wird Fassade an der Blauen Route gestalten

Beispiel-Graffity

Zwischen dem 27. und 30. August werden die Graffitimaler*innen des Projekts „Halls of Fame – MG“ ein letztes Mal unter der Leitung von Heike Kox (SKM Rheydt e.V.) eine Fassade gestalten.

Seit Mai vergangenen Jahres warben die jungen Graffitikünstler*innen dafür, an legalen Flächen ihrer Kunst nachgehen zu dürfen. Im Gegenzug haben sie viele unansehnliche Wände ehrenamtlich verschönert. Nun werden sie unter der künstlerischen Leitung von Niklas Merken und Hannes Delissen eine Fassade an der Buscherstraße mit Wahrzeichen Mönchengladbachs verzieren. Mit der Aktion wollen die Jugendlichen ihren Erfolg der letzten Monate krönen und ein wenig feiern.

Die Fassade wird von der DLL Dr. Dieter Langen Liegenschaften zur Verfügung gestellt. Und natürlich darf ein Teil der Wände im Anschluss der Aktion zur freien Gestaltung genutzt werden und wird wie die anderen legalen Wände auf der Webseite „Halls of Fame – MG“ veröffentlicht.

„Wir freuen uns auf die Gestaltung unserer Flächen und sind gespannt darauf, welche künstlerischen Motive und Ideen die Nachwuchskünstler*innen auf der Buscherstraße hinterlassen.“ so Dr. Langen. „Ich freue mich besonders, dass wir einen Projektabschluss an der Fahrradstraße durchführen können.“ sagt Heike Kox „Haben uns doch unsere Kooperationspartner vom ADFC Mönchengladbach auf viele mögliche Wände in der Stadt aufmerksam gemacht.“

Alle Fahrradbegeisterten Mönchengladbachs sind eingeladen, während der Aktion vorbeizufahren und die Künstler*innen per Fahrradklingel zu grüßen. Zudem wird die Aktion am Samstag foto- und videografisch durch die DLL begleitet.

Die Online Plattform https://www.hallsoffame-mg.de/ wird zurzeit an die Stadt Mönchengladbach übergeben. Maria Jackschitz, Leiterin des Jugendbildungscafés in Rheydt (JUBICAFÈ), wird diese fortführen. Das Projekt „Graffiti 2- Halls of Fame – MG“ wurde ermöglicht durch die Stadt Mönchengladbach im Rahmen der Projektreihe Wohnumfeldverbesserung bei bürgerlichem Engagement.

Kommentar hinterlassen zu "Arbeitskreis Graffiti-Junior wird Fassade an der Blauen Route gestalten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*