Behindertenbeauftragter wechselt ins Schulamt

[pmg] Der bisherige Behindertenbeauftragte der Stadt Mönchengladbach, Henning Wimmers, übernimmt zum 2. November die Leitung des Projektes Kommunale Schulsozialarbeit im Fachbereich Schule und Sport.

Bis zu 19 Schulsozialarbeiter sollen als städtische Mitarbeiter im Rahmen des Projektes an verschiedenen Schulen eingesetzt werden.
Bisher gibt es an Mönchengladbacher Schulen nur einige beim Land NRW angestellte Schulsozialarbeiter.

Wimmers, der seit Frühjahr 2009 das Amt des Behindertenbeauftragten inne hatte, wird sich auch in seiner neuen Funktion für die Belange der Menschen mit Behinderung einsetzen.
Die Förderung der Inklusion, die gemeinsame Beschulung von Kindern mit und ohne Behinderung, ist erklärtes Ziel des Projektes.
Weitere Projektschwerpunkte sind sozialpädagogische Einzelfallhilfen, die Verbesserung der Kooperation zwischen Schule und Jugendhilfe und die Vermeidung von Hilfen zur Erziehung.
Wimmers, der viele Jahre im Sozialen Dienst des Jugendamtes tätig war, bringt auch auf diesem Gebiet weitreichende Erfahrungen mit.
Derzeit läuft bei der Stadtverwaltung das Personalauswahlverfahren für die Schulsozialarbeiter. Die Verwaltung ist zuversichtlich, bis Januar kommenden Jahres alle 19 Stellen besetzen zu können.

Die Beratungsstelle für Menschen mit Behinderungen bleibt auch nach dem 1. November telefonisch unter der Rufnummer 02161/25-6583 für Ratsuchende erreichbar.