Briefwahl ist angelaufen

Wahlscheinbüros auch kommenden Samstag, 23. April, von 9 bis 13 Uhr geöffnet

Das Wahlamt der Stadt Mönchengladbach teilt mit, dass zur Landtagswahl am 15. Mai 2022 rund 184.000 Wahlbenachrichtigungen zugestellt wurden. Aufgrund der Erfahrungen der letzten Wahlen unter Pandemiebedingungen rechnet die Stadt damit, dass zirka 45.000 bis 50.000 Wähler*innen ihre Stimme per Briefwahl abgeben werden.

Das Wahlamt ist hierauf gut vorbereitet. In den beiden Wahlscheinbüros im Vitus Center und im Rathaus Rheydt sind 24 Mitarbeiter*innen damit beschäftigt, die per Brief, online oder persönlich gestellten Wahlscheinanträge zu bearbeiten. Bisher sind beim Wahlamt bereits zirka 19.000 Wahlscheinanträge eingegangen. Der überwiegende Teil der Anträge ging mit rund 13.000 über den auf der städtischen Homepage aufrufbaren Online-Antrag ein. Seit Öffnung der Wahlscheinbüros am 19. April haben etwa 500 Wähler*innen persönlich ihren Wahlschein beantragt. Die übrigen rund 5.500 Wahlscheinanträge gingen per Mail bzw. per Post ein.

Die Wahlscheinbüros im Vitus-Center, Passage 1. OG, Goebenstraße 4-8, und Rathaus Rheydt, Raum 2028, Markt 11, sind seit Dienstag, 19. April, montags bis mittwochs von 8 bis 15.30 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr sowie freitags von 8 bis 12.30 Uhr geöffnet. Am letzten Freitag vor der Wahl, 13. Mai, sind die Wahlscheinbüros von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Einen besonderen Service bietet das Wahlamt am kommenden Samstag, dem 23. April an. An diesem Vormittag haben die Wahlscheinbüros im Vitus Center und Rathaus Rheydt in der Zeit von 9 bis 13 Uhr zusätzlich geöffnet.