Bringt die soziale Spaltung unsere Demokratie aus dem Gleichgewicht? – Wahlkampf a lá VdK

Karl-Heinz Fries  Landesvorsitzender des Sozialverbands VdK NRW und  Vizepräsident des Sozialverbands VdK Deutschland[PM-VDK] „In Nordrhein-Westfalen wie auch bundesweit gibt es mittlerweile ganze Bevölkerungsgruppen, die von der aktiven Beteiligung an der Demokratie abgekoppelt sind. Beispielsweise bleiben heute schon mehr als zwei Drittel der sozial Schwachen am Wahlsonntag zuhause. Außerdem wird die politische Partizipation von vielen Millionen Menschen mit Behinderung durch verschiedene Barrieren rund um die Wahl erschwert. Gelingt keine Trendwende, macht zukünftig nur noch eine gebildete, gut verdienende Minderheit von ihrem Stimmrecht Gebrauch.

Das können und wollen wir als Sozialverband VdK Nordrhein-Westfalen nicht hinnehmen“, sagte der Landesvorsitzende Karl-Heinz Fries heute im Rahmen eines Pressegesprächs in Düsseldorf.

Die kpl. Meldung hier: http://www.vdk.de/permalink/66061