Der neueste Rettungshubschrauber landete an Schloss Rheydt zum „Tag der Begegnung mit der Bundeswehr“

Nicht nur die Technik des neuen Helikopters SAR (Search and Rescue) hatte es den vielen Besuchern am gestrigen Samstag angetan, als sie sich aufmachten, den imposanten Hubschrauber zu bestaunen.

Rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag stehen die Kräfte des Such- und Rettungsdienstes der Bundeswehr (SARSearch and Rescue) bereit.
Seit 60 Jahren zeigen die Hubschrauberbesatzungen Einsatz, indem sie Rettungseinsätze für Menschen in Not fliegen. Für diese anspruchsvolle und risikoreiche Aufgabe bekommen sie jetzt einen neuen Hubschrauber.
Der leichte Unterstützungshubschrauber (LUH), auf Basis des Airbus H145, wird die Bell UH-1D schrittweise ersetzen. Produziert wird der neue Hubschrauber bei Airbus Deutschland in Donauwörth.

Kommentar hinterlassen zu "Der neueste Rettungshubschrauber landete an Schloss Rheydt zum „Tag der Begegnung mit der Bundeswehr“"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*