DIE LINKE. startet mit außerordentlichen Info-Ständen den Wahlkampf

Kandidaten zur Landtagswahl  werden am 30.  März gewählt

Am Samstag, den 17. März,  startete DIE LINKE. Mönchengladbach mit einem außerordentlichen Infostand in Rheydt den Wahlkampf zur Landtagswahl am 13. Mai 2012. Trotz der kurzfristigen Neuansetzung der Wahl nach der Auflösung des Landtages am 14. März ist man in der Geschäftsstelle gut vorbereitet, um die Wahlkampfaktionen inklusive des Plakatierens zu koordinieren und zu bewältigen.

„DIE LINKE. wird auch am 13. Mai wieder in den Landtag NRW einziehen und wir werden dafür hier in Mönchengladbach mit den Bürgerinnen und Bürgern sprechen, um sie von einem notwendigen Korrektiv zu den Einheitsparteien SPD/ GRÜNE/ CDU und FDP zu überzeugen“, erklärt Hartmut Wessels, der bereits 2010 für den Wahlkreis Mönchengladbach I kandidierte.

DIE LINKE. Mönchengladbach wird auf einer außerordentlichen Sitzung am 30. März die Kandidaten für die Wahlbezirke Mönchengladbach I und II benennen. Wie bei den anderen Parteien stehen auch bei der LINKEn die Kandidaten von 2010, Hartmut Wessels und Mario Bocks, wieder für eine Kandidatur zur Verfügung.

„Wir werden ganz deutlich klar machen, das wir auf weitere Verbesserungen wie einem wirklichen Sozialticket für 15 €, einer besseren Personalsituation in der Kinder-Betreuung oder der Notwendigkeit eines Ausbaues im sozialen Wohnungsbaubereich hin arbeiten. Die finanzielle Situation der hoch verschuldeten Kommunen müssen thematisiert werden, ebenso wie Kürzungen im Bildungsbereich, die ein Tabu bleiben müssen“, ergänzt Mario Bocks.

DIE LINKE. NRW wird auf einem Sonderparteitag am 31. März ihr Kurz-Wahlkampfprogramm beraten und beschließen und am gleichen Wochenende ihre Landesliste zur Landtagswahl aufstellen.
[PM]