Dörte Schall zur neuen Sozial-, Jugend- und Rechtsdezernentin gewählt

reiners+-Dörte Schall (37) aus Bonn ist heute vom Rat der Stadt Mönchengladbach mit breiter Mehrheit (51 Ja-Stimmen, 12 Nein-Stimmen, 1 Enthaltung) zur neuen Rechts- und Sozialdezernentin gewählt worden.
Sie tritt damit die Nachfolge von Prof. Dr. Michael Schmitz an, dessen Amtszeit nach 16-jähriger Tätigkeit als Beigeordneter im Sommer endete.

Dörte Schall ist Volljuristin mit dem Schwerpunkt Arbeits- und Sozialrecht und Gewerkschaftssekretärin bei der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie Bezirk Mittelrhein.
Die 37jährige Juristin aus Bonn wird am 1. Februar 2015 ihre Arbeit in Mönchengladbach beginnen.

 

Zu ihrem Dezernat bei der Stadtverwaltung gehören die Fachbereiche Recht, Soziales und Wohnen, Kinder, Jugend und Familie, Altenhilfe, Gesundheit sowie Tiermedizin und Verbraucherschutz mit mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

web-SPD-Bilderrecht-SchallFelix Heinrichs, Vorsitzender der SPD-Fraktion gratuliert zur Wahl: „Dörte Schall wird die politische Landschaft in Mönchengladbach mit ihrem frischen Blick von außen bereichern. In ihrem Dezernat liegen eine Reihe von großen Herausforderungen – vom Demografischen Wandel über die Präventionspolitik bis hin zur sozialen Quartiersentwicklung. Diese Themen wird sie mit viel Engagement aufgreifen und gemeinsam mit den Menschen unserer Stadt neue Wege entwickeln. Für ihre Arbeit in Mönchengladbach wünschen wir ihr viel Erfolg!“