Dr. Michael Schmitz wurde nicht wiedergewählt

102_SeniorensitzungRY-2014_Dr-Michael-Schmitz_Foto-KatzOB Norbert Bude entschied, eine kurze Sitzungsunterbrechung einzulegen.
Was war passiert?
Aufgrund des Bestrebens der CDU Mönchengladbach, die im Juni 2014 auslaufende Amtszeit des Rechts- und Sozialdezernenten Dr. Michael Schmitz, durch Neuwahl in eine dritte Amtszeit über zu leiten, kam es heute Abend im Rat zu einer dramatischen Entscheidung.
Mit 31:32 Stimmen, bei einer Enthaltung, wurde die Wiederwahl des CDU-Mannes in geheimer Wahl abgelehnt.
Das hatten offensichtlich nicht viele Ratsmitglieder erwartet.
Entsprechend gedrückt schien für kurze Zeit die Stimmung im Ratssaal.
Schmitz selber lächelte jedoch bereits nach geraumer Zeit wieder, seine Fraktion zeigte ihm wohl überzeugend, dass er nicht “im Regen“ steht.
Die geplante Entscheidung zur sofortigen Neuausschreibung der Dezernenten Stelle wurde nach eindrücklicher Begründung des FDP Fraktionsvorsitzenden Dr. Jansen-Winkeln auf die erste Ratssitzung nach der Kommunalwahl verschoben.
So bleibt der Posten möglicherweise einige Monate unbesetzt.
Wie die dann notwendige Vertretung organisiert werden wird, blieb heute offen.