Erörterungstermin zum Antrag der Segelflieger in Wanlo – Alles bleibt offen
NEW wird klagen

ul-flugzeugAm frühen Vormittag schafften es tatsächlich doch etwa 120 beteiligte Bürger aus Wanlo, Beckrath und Umgebung in die Wickrather Adolf-Kempken-Halle.
Der Erörterungstermin war nach fast einhelliger Meinung aller Anwesenden unglücklich gewählt, viele am Termin Interessierte mußten arbeiten und hatten nicht die Chance, persönlich ihre Begründung zur Ablehnung oder Beführwortung des Antrages des Segelflugvereins vorzutragen.
Dieser möchte zukünftig mittels einer Betriebsgenehmigungs-Erweiterung die Segelflugzeuge durch Ultraleichtflugzeuge in den Himmel schleppen lassen.
Mehr als 100 Gegner dieses Wunsches trugen in einem Mammut-Erörterungstermin heute ihre bereits schriftlich fixierten Einwände noch einmal persönlich vor.
[adrotate banner=“10″]
Regierungsdirektor Goetzens von der Bezirksregierung Düsseldorf und seiner toleranten, bedachten Art der Sitzungsleitung war es zu verdanken, dass der Tag ein Erfolg wurde.
Erfolg für den Antragsteller Verein für Luftfahrt Wanlo, die Vertreter der Segelflieger konnten sachlich die Hintergründe und Details zu ihrem Vorhaben erklären.
Erfolg aber auch für die Initiative gegen den Antrag, etliche Vorurteile, in die Welt gesetzten Gerüchte und Fehleinschätzungen traten zu Tage und lösten sich zum Teil auf.
Mitnichten wurde alles geklärt, das war auch nicht Sinn des Termins erklärte Goetzens. Er bezeichnete es schon als Erfolg, dass beide Parteien miteinander sprachen, wenn auch nicht immer fein oder gar fair.
Selbst gestandene Politiker wie Joachim Roeske (CDU), er vertrat die Anliegen der Initiative gegen den Antrag und ist als Beckrather Bürger selbst Betroffener, oder einer der ehemaligen Eigentümer der Grundstücke des Segelflugplatzes, konnten sich Sticheleien unter die Gürtellinie nicht verkneifen.
Die anwesenden Vertreter der Gutachter zu den Punkten Lärm und Umwelt machten einen schwachen Eindruck. Sie waren nur bedingt die erwünschte Hilfe für die Antragsteller. Dr. Giesecke, Rechtsanwalt in der renommierten Kölner Kanzlei Lenz und Johlen und im Verfahren Vertreter der NEW und des Rittergut Wildenrath Besitzers Hans-Ludwig Hoffmann brachte sie immer wieder in Erklährungsnöte.
Ein Ergebnis war nicht zu erwarten, das war auch nicht Ziel der fast achtstündigen Sitzung.
Im Laufe des Nachmittags überbrachte Giesecke dem Vorsitzenden die Information, dass seine Mandantin (NEW) den Klageweg definitiv beschreiten wird.
Ein Verfahren vor dem Verwaltungsgericht soll nun bald folgen. „Heimfall“ ist das Ziel.
Heimfall bedeutet die Rückübertragung eines Erbbaurechts auf den Grundstückseigentümer vor Ablauf der vereinbarten Laufzeit des Erbbauvertrags.
Das könnte das Aus für den Verein für Segelflug in Wanlo bedeuten.
Ob der Verein nach dieser Ankündigung seinen Antrag zurückziehen wird oder das Ergebnis des Gerichtsverfahrens abwartet, konnte heute nicht mehr mit den Verantwortlichen geklärt werden.

1 Kommentar zu "Erörterungstermin zum Antrag der Segelflieger in Wanlo – Alles bleibt offen
NEW wird klagen"

  1. vPeter Schürmans | 11. Dezember 2014 um 15:40 |

    Sehr geehrter Herr Wendler,
    Sie haben bereits in der Vergangenheit gezeigt auf welcher Seite Sie stehen.
    Aber davon zu sprechen, dass der Verein sachlich Hintergründe erläutern konnte ist ja wohl ein Witz.
    Wenn Sie eine faire Berichterstattung wollten, hätten sie zuerst einmal von der umfangreichen Synopse erzählt, deren Aufgabe es war im Vergleich zu den schriftlichen Einwendungen nach der Offenlegung, die Gegenäußerungen der Antragsteller aufzulisten.
    Ohne polemisch werden zu wollen ein schwacher Auftritt des Vereins. Eigentlich noch schwächer als die schon von Ihnen kritisierten Sachverständigen.
    Ich war froh, dass ich in Bezug auf die Gegenäußerung der Antragsteller auf Seite 6 (TOP1+2) einmal die Lärmdarstellung (nur 60dB) versuchen konnte aufzuklären.
    Nach den Messvorschriften wird die Lärmintensität gemessen, wenn sich das Flugzeug 300 m über dem Messmikrofon befindet.
    Ich hoffe das einigen Zuhörern ein Licht aufgegangen ist.
    Sollten Sie Interesse haben mit Ihren Berichten wirklich neutral aufzuklären biete ich Ihnen an, die Synopse einmal gemeinsam mit mir zu lesen und nach fairer Diskussion die sachliche Wahrheit zu finden.
    Peter Schürmans, weitere Daten zu meiner Person finden Sie in den Flyern des Initiativkreises.

Kommentare sind deaktiviert.