Falsche Telekom-Mitarbeiter im Stadtgebiet unterwegs

Beispielfoto der Polizei

Am Dienstag, 17. Januar, sind zwei 88-jährige Frauen jeweils von einem Betrüger-Duo, das sich als Telekommitarbeiter ausgab, bestohlen worden.

Unter dem Vorwand den TV-Anschluss kontrollieren zu müssen verschafften sich die Männer gegen 11 Uhr an der Schillerstraße und gegen 13 Uhr an der Theodor-Heuss-Straße jeweils Zuritt zu den Wohnungen der Seniorinnen.

Das Duo begleitete die 88-Jährigen jeweils zunächst gemeinsam ins Wohnzimmer, um Arbeiten am Fernseher durchzuführen. Dann entfernte sich in beiden Fällen einer der Männer unter einem Vorwand, so dass er aus dem Sichtfeld der jeweiligen Wohnungsbesitzerin verschwand. Nach kurzer Zeit beendete das Duo die angeblichen Kontrolltermine und verließ die Wohnungen wieder. Erst im Anschluss stellte die 88-Jährige an der Schillerstraße fest, dass diverser Schmuck gestohlen wurde. An der Theodor-Heuss-Straße entwendeten die Betrüger einen mittleren, dreistelligen Bargeldbetrag.

Die Männer können wie folgt beschrieben werden: Beide zwischen 1,75 und 1,85 Meter groß, dunkle Haare, dunkler Bart, sprachen akzentfreies Deutsch. Einer sei schlank, der andere von kräftiger Statur gewesen.

Die Polizei Mönchengladbach warnt in diesem Zusammenhang: Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Auch keine Handwerker oder sonstige Dienstleister, die Sie nicht selbst oder Ihnen Bekannte beauftragt haben. Bestellen Sie Unbekannte im Zweifel zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist. Zeugen, die an diesem Tag verdächtige Personen beobachtet, oder an deren Haustür ebenfalls angebliche Telekom-Mitarbeitern geklingelt haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Mönchengladbach unter 02161-290 zu melden. (cr)

Kommentar hinterlassen zu "Falsche Telekom-Mitarbeiter im Stadtgebiet unterwegs"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*