GAELFORCE DANCE in der Kaiser-Friedrich-Halle

GAELFORCE DANCE unterscheidet sich eindrucksvoll von allen anderen Produktionen. Warum? Weil diese Show tief mit den irischen Traditionen verwurzelt ist, aber den treibenden Puls der Gegenwart nutzt und so ein tänzerisches Meisterwerk aus Vergangenheit und Zukunft kreiert.

gaelforcedance_index_683_024 Darsteller verweben dabei die Geschichte der Brüder Cuan und Lorcan, die sich beide in die bezaubernde Aisling verlieben, zu einem facettenreichen und farbenprächtigen Kaleidoskop aus Tanz und Kostümen, aus Lichtdesign, Musik und Gesang.

Liebe, Leidenschaft und Eifersucht – all das kommt in all seinen Farben und in all seinen Tönen zum Ausdruck.

Wer also eine schwarz-weiße oder gar rosarote Liebesgeschichte erwartet, ist bei GAELFORCE DANCE falsch.

 

 

Das, was die Zuschauer 2014 jedoch auf jeden Fall erwarten dürfen, ist eine Show, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt. Denn das Produzenten-Team verspricht für die kommende Tournee nicht nur aufregend neue Kostüme, sondern auch beeindruckend neue Choreografien und mitreißend neue Musik. Damit kommen auch Wiederholungstäter, die GAELFORCE DANCE nicht zum ersten Mal sehen, wieder voll auf ihre Kosten.

06.01.2014 20:00 Uhr Mönchengladbach – Kaiser-Friedrich-Halle
Wenige Karten sind noch an der Abendkasse erhältlich!

1 Kommentar zu "GAELFORCE DANCE in der Kaiser-Friedrich-Halle"

  1. Dass diese Show alles in den Schatten stellt, ist richtig: Ich habe noch nie!! so eine schlechte irische Tanzshow gesehen! Die Tänzer waren nicht synchron, die Schritte passten nicht zur Musik, der Ton war schlecht abgemischt, die Kunsthaare der Tänzerinnen leuchteten im Scheinwerferlicht und vor Allem: Das war zum großen Teil kein irischer Tanz sondern komisches Rumgehüpfe. Das war wirklich rausgeworfenes Geld. Besser zu Riverdance gehen und etwas mehr in die Karten investieren.

Kommentare sind deaktiviert.