VHS-Motto: Bildung (er-)leben – „Bildung muß anwendbar sein“

Neues Semester beginnt am 13. Januar 2014

1501744_641006442604635_439810334_nUnter diesem Aspekt ist nur zu verständlich, dass es im neuen Semester der Volkshochschule Mönchengladbach 107 neue Lehrgänge im Angebot gibt.

„Wir bemühen uns seit einigen Jahren, das etwas miefige Ansehen zu modernisieren,“ erläutert Fachbereichsleiter Frank Füser die insgesamt 772 Kurse, Lehrgänge und Einzelveranstaltungen.

Dr. Thomas Erler, Leiter der VHS, weist auf die vielen neuen Veranstaltungsreihen hin.
So gibt es das Forum Psychologie, es erfreut sich unerwartet großer Nachfrage.
Oder die Reihe zur “praktischen Lebenshilfe“, manchmal mit einem Augenzwinkern zu verstehen.
Hier sind beispielhaft hervorzuheben die Reihen:

  • Was wäre das Leben ohne Saucenflecken? Perfekt sein war gestern.
  • Wie ticke ich?
  • Keine Angst mehr vor dem Zahnarzt, oder
  • Männer reden anders, Frauen aber auch.

Natürlich ist ein besonderes Augenmerk auf Bildung zum Beruf und Sprachen gelegt.

Aber auch das Bürgerschaftliche Engagement kommt nicht zu kurz.
Die kostenlose Qualifizierungsreihe:

  • Integration durch politische Teilhabe, die für Interessenten und Kandidaten für die zukünftigen Integrationswahlen gedacht ist.

Auch das als Bildungsurlaub geführte Seminar “Mehr Frauen für die Stadt“ dürfte hoffentlich viele Frauen interessieren.
Es richtet sich an Frauen, die sich in politische Diskussionen und Entscheidungsgremien einmischen und die dafür notwendigen Kompetenzen erwerben möchten.
An vier Tagen im Juli 2014 ist dies möglich.
Schauen sie ins Angebot der VHS rein. Das neue Programmheft liegt seit wenigen Tagen an vielen Stellen der Stadt öffentlich und kostenfrei aus.
Oder schauen sie ins Internet unter www.vhs-mg.de
Es lohnt sich.