Grüne pflanzten zwei Apfelbäume zum 60. Jahrestag des Baumes

Den diesjährigen „Tag des Baumes“ nahmen die Mönchengladbacher Grünen zum Anlass, um auf vom Aussterben bedrohte alte Obstbäume aufmerksam zu machen.
Gemeinsam mit der grünen Landtagsabgeordneten Dr. Ruth Seidl pflanzten die beiden Landtagskandidaten Hajo Siemes und Dr. Boris Wolkowski zwei seltene Apfelbäume auf der Streuobstwiese des Biobauern Joachim Kamphausen in Odenkirchen.

„Es ist sehr zu begrüßen, dass die Mönchengladbacher Grünen das Thema Streuobstwiesen aufgegriffen haben, denn damit wird versucht, deren besondere Bedeutung herauszustellen“, so Ruth Seidl.
Die Landtagsabgeordnete hält es für wichtig, den Ausbau von heimischen Obstsorten in naturnaher Umgebung zu fördern.

„Mit dieser Pflanzung wollten wir auf die Situation der Wälder und Obstwiesen als Teil unserer gewachsenen Kulturlandschaft und ihren Beitrag zur Verbesserung der Luftgüte  vor allem in den Städten aufmerksam machen “, sagte Hajo Siemes, Landtagskandidat für den Bereich Mönchengladbach I (Süd).

Kommentar hinterlassen zu "Grüne pflanzten zwei Apfelbäume zum 60. Jahrestag des Baumes"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*