Hochwasserrückhaltebecken Geneicken: Niersverband informiert unzureichend

Warum werden Informationen zurückgehalten?

HochwasserrueckhaltebeckenDie offizielle Pressemitteilung des Niersverbandes in der vergangenen Woche behandelte die Sperrung der Rad- und Wanderwege entlang der Niers zwischen Zoppenbroich und Ritterstraße, sie werden abschnittsweise gesperrt, bis Ende Februar.
Grund: Baumfällarbeiten für die Umwallung. So weit so gut. Die Sperrung steht seit Montagmorgen ganz korrekt.Aber es wird nicht gefällt, auch heute nicht, der Weg bleibt trotzdem gesperrt.
Warum weiß wohl niemand, wann genau gefällt wird auch nicht.

 

Heute Nachmittag erlebe ich durch einen Zufall die Begehung durch Mitarbeiter der Bauausführenden Firma und einem Mitarbeiter des Fäll-Dienstleisters.
Aber nicht auf dem gesperrten Weg, nein, auf der anderen Niersseite.

Darauf angesprochen erklärt mir der verantwortliche Leiter Herr Schruttke: „Auch auf dieser Seite wird eine Spundwand zur Eindeichung der Niers gebaut, auch auf dieser Seite werden wir Bäume fällen und einen Wall aufschütten.“
Das dies so nicht vom Niersverband öffentlich kommuniziert wurde, kann sich mein Gesprächspartner nicht vorstellen.
„Das steht bestimmt auf deren Internetseite,“ ist er überzeugt.
Wir und wohl etliche Bürger warten gespannt auf eine Information durch den Niersverband zu diesem Sachverhalt.
Einiges scheint verbesserungswürdig zu sein.