Impfaktionen in den Innenstädten erfolgreich

Alleine im minto haben sich am Samstag (14. August 2021) 245 Menschen gegen Covid19 impfen lassen. OB Felix Heinrichs erkundigte sich bei Dr. Anh Nguyen wie die mobilien Impfaktionen in den Stadtzentren angelaufen sind. Foto: Markus Rick

Fast 400 Menschen haben sich am Samstag im minto und im Karstadt-Gebäude impfen lassen. Bis Ende September ist das jeden Samstag von 14 bis 20 Uhr möglich.

Die mobilen Impfteams von Stadt und Kassenärztlicher Vereinigung haben auch an diesem Wochenende wieder zahlreiche Menschen, die bisher nicht in Impfzentrum gekommen sind, mit einem Impfangebot vor Ort erreicht: Exakt 398 Personen sind am Samstag zu den beiden Impfstellen im minto an der Hindenburgstraße (245 Impfungen) und ins Untergeschoss des Karstadt-Gebäudes am Rheydter Markt (153 Impfungen) gekommen.

Impfen in den Stadtzentren

Noch bis Ende September bietet das Impfzentrum hier jeden Samstag von 14 bis 20 Uhr die Coronaschutzimpfung allen Personen ab 16 Jahren an. Die Impfstelle im minto befindet sich auf Ebene 3 neben dem Borussen-Fanshop, im Karstadt-Bau wird in einem Ladenlokal neben dem Aldi-Markt geimpft.

„Das Ergebnis zeigt, dass wir mit den mobilen Aktionen auf dem richtigen Weg sind: Hier erreichen wir Menschen, die bisher noch unentschlossen waren, die keinen feste Hausarztpraxis haben oder die schlecht ins Impfzentrum kommen. Deshalb werden wir die mobilen Aktionen kurzfristig ausweiten“, sagt Oberbürgermeister Felix Heinrichs, der sich am Samstag im minto selbst ein Bild von der Impfbereitschaft in der Bevölkerung machte.

Impfaktionen in den Jobcentern

„Ab der kommenden Woche werden wir mit Hilfe des Jobcenters noch einmal 8.000 Haushalte gezielt anschreiben und zu Impfaktionen an den beiden Standorten des Jobcenters einladen“, so Heinrichs weiter. Die erste ist am 25. August von 12 bis 19 Uhr im Jobcenter an der Limitenstraße in Rheydt. Im Jobcenter an der Viktoriastraße wird am 9. September von 10 bis 16 Uhr geimpft.

Impfangebote für Schülerinnen und Schüler

In Absprache mit Berufskollegs und weiterführenden Schulen wird es nach dem Ende der Sommerferien auch gezielte Impfangebote für Schülerinnen und Schüler geben. Hierzu laufen die Vorbereitungen.

Impfaktionen in den Stadtteilen

Ab dem 18. August gehen auch die mobilen Impfaktionen in den Stadtteilen weiter: Am 18. August ist das Impfteam in der Burggrafenhalle, am 19. August im Franz-Balke-Haus, am 21. August in der Bürgerzentrum Römerbrunnen und am 22. August im Jugendclubhaus Westend (jeweils von 14 bis 19 Uhr)

Öffnungszeiten des Impfzentrums

Auch im Impfzentrum Mönchengladbach (Am Nordpark 260) können sich weiterhin täglich von 8 bis 20 Uhr alle Personen ab 16 Jahren ohne Terminreservierung impfen lassen. Voraussichtlich ab dem 25. August wechselt das Impfzentrum in den Einschichtbetrieb und ist dann nur noch mittwochs bis sonntags von 14 bis 20 Uhr geöffnet.

Impfangebote für Kinder und Jugendliche von 12-15 Jahren

Jeden Mittwoch und Sonntag können sich von 14 bis 20 Uhr auch Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren impfen lassen. Alleine am vergangen Mittwoch habe diese Gelegenheit 235 Familien genutzt. Inzwischen waren rund 1.000 Jugendliche aus der Altersgruppe bei den Terminen im Impfzentrum.