Jessen Bau: Besuch auf der Baustelle Rheydter Post

Krings lobt die Entwicklung des Stadtzentrums

Der Blick vom Uhrturm der Alten Post lohnt sich.
Aus der Vogelperspektive liegen die Rheydter Innenstadt und das Umland ausgebreitet vor Dr. Günter Krings.
Der Bundestagsabgeordnete schaute sich auf Einladung der Jessen Baugesellschaft die Baustelle an der Moses-Stern-Straße/Ecke Odenkirchener Straße an.

Hier entsteht derzeit auf einer Fläche von 650 Quadratmetern ein Denn’s Biomarkt. Jochen Bücker von Jessen Bau, führte Krings über das Postareal.

Mit den Bauplänen in der Hand stellte er ihm die künftige Nutzung des Geländes vor und erläuterte auch die Details zur Sanierung des alten Postgebäudes.

„Es freut mich sehr, dass die Rheydter Post bald wieder im alten Glanz erstrahlen wird“, kommentierte der Bundestagsabgeordnete die Renovierungsarbeiten.
Dr. Krings weiter: „Mit der Maßnahme wird ein wichtiges Denkmal unserer Stadt erhalten. Die Entwicklung des gesamten Bauprojektes ist für die Stadt äußerst positiv.“
Derweil laufen die Bauarbeiten auf Hochtouren, wie Bücker berichtete.
„Demnächst werden die Kunststoff-Fenster der Post wieder gegen Holzfenster ausgetauscht. Damit erfüllen wir Auflagen des Denkmalschutzes.“
Die Fortschritte auf dem Gelände hinter der Post sind ebenfalls täglich zu beobachten.
Ein Schuppen wurde bereits abgerissen und damit Platz gemacht für einen Parkplatz mit 70 Stellplätzen.
Direkt daneben haben Bauarbeiter teilweise schon die Außenwände des Biomarktes hochgezogen. Geplant ist die Eröffnung für den Jahreswechsel.