Jugendgang überfällt drei Männer in Rheydter Innenstadt

Eine Gruppe unbekannter Jugendlicher hat am frühen Samstagmorgen, 12. Februar, um 1.45 Uhr im Bereich der Rheydter Innenstadt drei junge Männer überfallen und bedroht und einem von ihnen ein Handy geraubt. Dabei haben die Tatverdächtigen ihre Opfer geschlagen und einen von ihnen durch einen Schlag mit einer Metallstange verletzt.

Laut eigenen Angaben waren die drei Geschädigten – ein 20-jähriger und zwei 22-jährige Männer – Marienplatz in Rheydt unterwegs, als sie von einer Gruppe von sechs bis acht Jugendlichen angesprochen wurden, die auf Streit aus waren.

Sie bedrohten die drei jungen Männer und liefen ihnen vom Marienplatz über die Hugo-Preuß-Straße, die Waisenhausstraße und die Markstraße hinterher. Dort schlugen sie gemeinsam auf einen 22-Jährigen ein. Einer der Täter schlug ihm zudem mit einer Metallstange; ein anderer soll ein Messer gezückt und damit gedroht haben.

Die Täter nahmen dem 22-Jährigen schließlich sein Handy ab und flüchteten über den Marienplatz in Richtung Bahnhofstraße.

Eine sofort eingeleitete Fahndung durch die Polizei blieb erfolglos. Die Polizei bittet deshalb um Hinweise von Zeugen und fragt: Wer hat etwas von der Tat mitbekommen oder kann Angaben zur Identität der Täter machen? Diese sollen alle zwischen 15 und 20 Jahren alt und dunkel gekleidet gewesen sein. Hinweise werden unter der Telefonnummer 02161-290 entgegengenommen. (jn)