Karl-Heinz Fries bleibt Vorsitzender des Sozialverbands VdK NRW

Die 139 Delegierten des Sozialverbands VdK NRW haben anlässlich des 19. Ordentlichen Landesverbandstags in Düsseldorf Karl-Heinz Fries einstimmig erneut zum Vorsitzenden gewählt. Damit vertritt der 68-Jährige für vier weitere Jahre die sozialpolitischen Interessen der Mitglieder des Landesverbands.

Ebenfalls im Amt bestätigt wurden Katharina Batz und Horst Vöge, die nach wie vor in der Funktion als stellvertretende Vorsitzende tätig sein werden. Dem Landesverbandsvorstand gehören ebenfalls an: Bernhard Greßmeyer (Schatzmeister), Wilfried Böhm (Schriftführer), Günter Boch (stellvertretender Schatzmeister), Anja Merz (stellvertretende Schriftführerin), Erika Heckmann (Vertreterin der Frauen), Robert Walter (Vorsitzender des Sozialpolitischen Ausschusses), Peter Wolf (Vertreter der Opfer von Krieg und Gewalt), Heinz Bremer (Vertreter der Menschen mit Behinderung), Hans-Josef Bigge (Vertreter der Sozialversicherten) und Markus Bühler (Vertreter der jüngeren Mitglieder). Beisitzer im neu gewählten Vorstand sind: Herbert Elz, Ruth Vitten, Doris Kerger, Peter Jeromin und Andreas Noll.

Seine Wiederwahl als Landesvorsitzender sieht Karl-Heinz Fries als Ansporn, sich auch weiterhin für die sozialen Belange der Menschen in Nordrhein-Westfalen einzusetzen. „Mit rund 256.000 Mitgliedern in diesem Bundesland sehen wir uns auch in Zukunft in der Pflicht, uns den aktuellen sozialpolitischen Herausforderungen zu stellen.“

Als Gast für den Festakt am 21. Juni wird unter anderem die neue Präsidentin des Landtags Nordrhein-Westfalen Carina Gödecke erwartet.