Kita Mummpitz kann Räume am Standort weiter nutzen

Die Kindertagesstätte Mummpitz kann ihren Betrieb an der August-Montfort-Straße weiter fortführen. Die befürchtete Zwangsräumung ist abgewendet.
Dazu der Fraktionsvorsitzende der CDU-Ratsfraktion, Dr. Hans Peter Schlegelmilch: „Ich freue mich außerordentlich über diese Entwicklung. Das ist eine sehr gute Nachricht für die Kinder, Eltern und Mitarbeiter. Wir werden jetzt die erforderlichen Schritte zur Rückabwicklung des Grundstückskaufvertrages einleiten und der Firma Jessen gegenüber den Rücktritt vom Kaufvertrag erklären. Das gibt uns die Möglichkeit, gemeinsam mit der Kindertagesstätte in Ruhe nach einem neuen, dauerhaft geeigneten Standort Ausschau zu halten. Bis dahin kann die Kita ihre Arbeit an der August-Montfort-Straße fortführen.“
Anmerkung der Redaktion MG-heute:
Schlegelmilch meint sicher die NEW AG und nicht die CDU wenn er davon spricht, die Rückabwicklung des Kaufvertrages einleiten zu wollen.

Eine erfreuliche Nachricht ist es allemal.

2 Kommentare zu "Kita Mummpitz kann Räume am Standort weiter nutzen"

  1. Die Rückabwicklung muss die NEW mobil&aktiv einleiten, dessen Aufsichtsratsvorsitzender Felix Heinrichs ist und auch schon 2016 war als der Vertrag mit Jessen geschlossen wurde.

    Schlegelmilch ist Aufsichtsratsvorsitzender der Muttergesellschaft, der NEW AG und konnte so auch 2016 schon was vom Verkauf gewußt haben.

    Zum Zeitpunkt des Verkauf hatte schon die Sozial Holding Interesse am Kauf desselben Grundstück gehabt, wie wir ja nun wissen.

    Ich freu mich, dass es nun wohl Rückabgewickelt werden kann und die Kita nicht gehen muss. Aber ein Glanzstück war das nicht, können wir nur sagen: Glück gehabt!

    Und müssen schauen was schief lief, damit sowas nicht wieder vorkommt.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*