LENA-Gruppe an der Friedensstraße eröffnet

Gesucht werden weitere 3 bis 4 Zimmer-Wohnungen in Erdgeschosslage

Elias, Frieda, Florian, Tobias, Isabella und Hanna haben jetzt eine schöne helle Erdgeschosswohnung mit drei Zimmern, Küche, Diele, Bad und eigenem Garten bezogen.
Doch anders als die Bewohner einer Studenten-WG freuen sie sich jeden Tag, wenn es klingelt und Mutter vor der Tür steht:
Denn die sechs sind noch keine drei Jahre alt und gehören zur ersten LENA-Gruppe in städtischer Trägerschaft, die jetzt in einem Wohnhaus der gemeinnützigen Kreisbau AG an der Friedensstraße in Rheydt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Kindertagesstätte Hosterweg eröffnet wurde.

Zwei auf Initiative der Stadt eingerichtete Großtagespflegestellen in freier Trägerschaft gibt es schon an der Alexianerstraße und der Olefstraße.
Der Rat der Stadt hat die Einrichtungen von insgesamt 30 solcher Großtagespflegestellen bis August 2013 beschlossen, um die Zahl der U3-Plätze – über den Um-, Aus- und Neubau von Kindertagesstätten hinaus – weiter zu steigern.

LENA-Gruppen sind Großtagespflegestellen, in denen maximal neun Kinder unter drei Jahren durch qualifizierte Tagespflegpersonen betreut werden.
Die enge Kooperation mit einer benachbarten Kindertagesstätte garantiert die fachliche Begleitung der Tagespflegepersonen und die Umsetzung der pädagogischen Standards der Gruppe.
Die Leitung der kooperierenden Kindertageseinrichtung steht sowohl den Eltern als auch dem Personal der LENA-Gruppe beratend zur Seite.
Und die U3-Kinder können das Außengelände und den Turnraum der KiTa mitnutzen oder an Festen und anderen Aktionen teilnehmen.
Wenn sie mit drei Jahren dann in den Kindergarten wechseln, kennen sie sich dort schon gut aus, was die Eingewöhnungszeit leichter macht.

Auch wenn zurzeit schon am Aufbau weiterer LENA-Gruppen gearbeitet wird, die kurzfristig eröffnet werden sollen, ist die Stadt weiter auf der Suche nach geeigneten Immobilien.
Gesucht werden 3 bis 4 Zimmer-Wohnungen in Erdgeschosslage, die in Nähe eines Kindergartens liegen, insbesondere in den Bereichen Stadtmitte, Volksgarten, Giesenkirchen, Rheydt-West und Odenkirchen.
Interessierte Immobilienbesitzer können sich mit dem Fachbereich Kinder, Jugend und Familie telefonisch unter 02161 / 25 – 3401 (Herr Schaffrath) oder 25 – 3536 (Frau Holz) in Verbindung setzen.