Mit der FDP zum Langstreckenrennen des Rheydter Club für Motorsport auf dem Nürburgring

postkarte_VLN_PK_Seite_1Zum zweiten Mal bietet die FDP Mönchengladbach im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe „FDP – Frank und Frei“ eine außergewöhnliche Tagesreise zum Nürburgring an.
Am Samstag, 2. August 2014, findet dort das „Grenzlandrennen“ innerhalb der Langstrecken-Meisterschaft des VLN statt.
Am Start werden zwischen 160 und 180 Fahrzeuge sein.
Ausrichter ist der Rheydter Club für Motorsport e.V. (RCM), der die FDP-Fahrt großzügig bei der Durchführung unterstützt.
Von der Tribüne aus gibt es nicht nur beste Sicht auf die entscheidende Rennphase: auch der Zugang zum Fahrerlager, Informationen zum Rennen vom Rennleiter persönlich und die Sicht auf den Start von der Dachterrasse des Start- und Zielgebäudes aus gehören zum ungewöhnlichen Programm.

 
postkarte_VLN_PK_Seite_2Außerdem gibt es bei der Ankunft am Nürburgring noch eine kleine Überraschung, bei der der Reisebus zeigen kann, was er kann…
Während des Rennens ist noch ein kleiner 90minütiger Ausflug an eine der spannendsten Abschnitte der traditionsreichen Rennstrecke vorgesehen.
Da der RCM allen Teilnehmer freien Eintritt gewährt, ist für die Fahrt nur ein geringer Kostenbeitrag von 20 Euro pro Person fällig.
Mitfahren kann Jede/r. Der Bus wird am Geroweiher um 8.00 Uhr abfahren und gegen 18.00 Uhr wieder dort ankommen.
Die Anmeldung erbittet die FDP telefonisch unter 02166-48730 (bis zum
3. Juli). Ab dem 4. Juli gelten die Rufnummern 02166-51760 (Herr Demandt) oder 0171-1231944.
Anmeldeschluss ist dann, wenn der Bus voll ist.