Mönchengladbacher Bündnis: „Aufstehen! – Für Menschenwürde – Gegen Rechtsextremismus

Das Mönchengladbacher Bündnis wird in erster Linie wegen der ungeklärten Gemängelage als auch wegen der Kurzfristigkeit keine Gegendemonstration organisieren.

UnbenanntDie Öffentlichkeit ist durch örtliche Medien informiert, dass Samstag, 12. Oktober 2013, Pro NRW um 15:00 Uhr auf der  Mittelstraße gegen die „Arrahman-Moschee“ demonstrieren wird.

Die Mönchengladbacher Partei „Die LINKE“ hat für 14:00 Uhr am Hauptbahnhof Rheydt eine Gegendemonstration angemeldet unter dem Motto „Pro Grundgesetz – Brücken bauen statt Tunnel graben – Mit dem Grundgesetz für Glaubensfreiheit statt mit Hassreden die Demokratie unterwandern.“

 
Pro NRW tritt mit dem Motto auf „Salafisten bekämpfen – Freiheit verteidigen“.
Bei Pro NRW klingt „Freiheit verteidigen“ nicht glaubhaft.

Ob und in wie weit es zutrifft, dass der  Verein „Arrahman“ von Salafisten unterwandert ist bzw. salafistisches Gedankengut vertritt, konnten wir bis jetzt nicht eindeutig klären: Ist jedoch sehr wichtig.

Das Mönchengladbacher Bündnis wird in erster Linie wegen der ungeklärten Gemängelage als auch wegen der Kurzfristigkeit keine Gegendemonstration organisieren.

Unabhängig davon sollten jedoch die demokratischen Bürgerinnen und Bürger die Gegendemonstration der Partei „Die LINKE“ unterstützen.

Wir werden als Bündnis in naher Zukunft eine – für alle – öffentliche Veranstaltung mit kompetenten Referenten planen, um die – in diesem Zusammenhang – offenen Fragen für späteres Handeln zu klären.
Wir wollen auf keinen Fall werder der Prellbock noch der Aufwerter für sich bekämpfende „Verfassungsfeinde“ sein.
[PM Im Auftrag des Bündnis ]