Motoraddieb verursachte auf der Flucht einen Verkehrsunfall

Polizei - BlaulichtAm Samstagnachmittag gegen 15:07 Uhr sollte ein Kradfahrer auf der Stresemannstraße kontrolliert werden, da er ohne Helm unterwegs war. Dieser Kontrolle wollte er sich durch Flucht über die Odenkirchener Str. und Giesenkirchener Sr. entziehen. Dabei kam er auf Grund überhöhter Geschwindigkeit in Höhe der Haus Nr. 107 von der Fahrbahn ab, kollidierte zunächst mit einer Hauswand und dann mit einem sich auf dem Gehweg befindlichen Fußgänger. Der Motorradfahrer versuchte sich vom Unfallort zu entfernen, konnte aber durch die nacheilende Besatzung eines Streifenwagens gestellt werden. Ermittlungen ergaben, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, unter dem Einfluß von Drogen und Alkohol fuhr und das Motorrad kurz zuvor von der Friedrich – Ebert – Str. gestohlen wurde. Ihm wurden Blutproben entnommen. Das Krad wurde sichergestellt. Der 20jährige Fußgänger und der gleichaltrige Motorradfahrer wurden leicht verletzt.