Nachtragsmeldung 3 zum Raub auf Juwelier in Mönchengladbach

vergleichsfoto_edelsteineAm morgigen Mittwoch, 29.05.2013, wird die Ermittlungskommission „Karat“, unterstützt durch uniformierte Kollegen, zur tatrelevanten Zeit gegen 21:00 Uhr im Umfeld des Tatortes Fahndungsplakate verteilen, wobei es erneut zu Befragungen von Anwohnern, aber auch Fahrzeugführern kommen wird.
Nach dem Raub auf einen Juwelier am vergangenen Mittwochabend gingen bisher bei der Polizei einige Hinweise ein, die derzeit noch überprüft werden.
Auch wird noch „in alle Richtungen“ ermittelt, es zeichnet sich bisher keine Tendenz ab.

 

Dieser Meldung ist ein Vergleichsfoto der geraubten Tasche in der Art eines Pilotenkoffers angehäng.
Die geschädigte Schweizer Firma teilte mit, dass sie „für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters oder der Wiederbeschaffung der Tatbeute führen“ eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro aussetzt.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Ermittlungskommission „Karat“ unter Telefon 02161-290.